Probenähen

Ponyliebe

  • Werbung
  • Ponyliebe *

Kennt ihr das? Ihr habt eine Tochter zu Hause und ohne, dass ihr glaubt ihr würdet es deutlich fossieren, entwickeln sich bei ihr so richtig typisch Mädcheninteresse? Gibt es die überhaupt? Irgendwie ja schon, denn werde manche Hobbys und Interessen ja doch einem Geschlecht zugeordnet.

Bei uns ist das auf jeden Fall so 🙂 Hier gibt es eindeutig Präferenzen zu Puppen und Ponys. Sie liebt ihre Puppen, schon als sie noch nicht laufen konnte,hat sie sie umsorgt und gepflegt und erklärt ihnen die Welt und auch so manche Regel („Nicht mit den Fingern an die Scheibe, Mimi“).

Ich kann mir da so manches mal doch ein Schmunzeln nicht verkneifen und das ist auch gut so. Eine andere große Liebe sind Ponys und Pferde, ok ich gebe zu, als Mädchen bin ich auch immer geritten, hatte sogar mal ein eigenes Pony. So kommt es natürlich auch, dass wir den Kontakt zu Pferden nicht scheuen. Aber auch als Kuscheltier hat sie sich ein Pferd ausgesucht und gibt es irgendwo mal die Möglichkeit zu reiten (außer auf der Kirmes, da verbieten wir es) versuchen wir es ihr möglich zu machen. Dieses Strahlen in ihren Augen, wenn sie dann auf dem Pony sitzt und schön sich zur Bewegung des Pferdes mitgleitet, hach da schmelze ich als Mama doch dahin. Gestehen muss ich auch, sollte sie irgendwann sich wünschen, das Reiten zu lernen, das will versuchen ihr das zu ermöglichen.

Finde ich das jetzt schlimm? Ne eigntllich nicht und hätte ich einen Sohn, der die gleich Interessen hätte, fände ich es genau so ok. Aber warum ist es dann dennoch immer wieder so, dass man bestimmte Dinge immer wieder bei Mädchen und andere eben immer wieder bei Jungs beobachten kann?

hamburg-img_0122hamburg-img_0148hamburg-img_0118

Nunja, irgndwie ist es ja so, dass sie schon als Baby einfach unglaublich unterschiedlich sind. Von den Bedürfnissen, von den Wünschen von den Charakteren und in ihrem Temperament. Nicht, dass es nicht auch temperamentvollere Mädels gibt, aber ich glaube die Mamas unter euch können verstehen, was ich meine oder?

Ich habe es schon immer wieder in den Spielgruppe bebachtet. Naja und so entwickeln sich auch immer mehr die Rollenbilder. Auch was sie bei Mamas und Papas beobachten hat so viel Einfluss darauf. So liebt es Emma zum Beipsiel auch mit Papa in die Werkstatt zu gehen, dennoch muss ich sagen, mir kommt es doch eher entgegen, wenn sie mit mir mit einer Puppe spielen und nicht dei Reifen am Auto wechseln will. Also doch, ich fossiere unbewusst bestimmte Interessen. So ist es wohl mein beigeisterter Ton in meiner Stimme, wenn wir Pferde entdecken, den sie einfach wahrnimmt. Wir sind eben wer wir sind und bewusst oder auch unbewusst fließt es mit den Charakter, die Interessen oder Wünsche unserer Kinder ein.

Naja und so kommt es, dass sie nicht nur echte Ponys liebt, nein, sogar auf Stoff lösen sie wahre Begeisterungsstürme aus. So wie auf diesem wunderschönen Softshell, den ich mal wieder in meinem Lieblingsonlinelädchen Lovelyforlong gekauft habe. Ich konnte bei Farbe und Muster einfach nicht widerstehen.

hamburg-img_0153hamburg-img_0156hamburg-img_0154

Perfekt kam da das Probenähen zu dem Schnitt „Hamburg“ von Pech&Schwefel, denn ja davon gibt es nun auch eine Kinderversion (meine habe ich leider immer noch nicht fertig) Ich finde den Schnitt einfach super für Softshell und ich habe wieder mal ein paar Dinge gelernt, die ich vorher noch nicht gekonnt habe. Das finde ich ja immer wieder das wertvolle an Ebooks, immer wieder lernt man etwas Neues.

Meine Kleine war jedenfalls hoch begeistert, als ich ihr die Jacke zeigte und entdeckte natürlich gleich – wie kann es auch anders sein- die Ponys auf dem Stoff.

Schnitt: Hamburg für Kinder von Pech&Schwefel

Stoff: Lovelyforlong

Eure Anni

Filou-ein perfekter Herbsthoodie

Werbung

Hallöchen ihr Lieben

Heute möchte ich euch endlich mal unseren Filou Hoodie zeigen, den ich nach dem Schnitt von FeeFee genäht habe.

Ich finde diesen Hoodie ja den Knaller, denn er ist nicht wie alle anderen, sondern hat das Besondere. Mit der geschickten Tasche und dem Einsatz am Hals kann man wunderbar Sweat mit Jersey kombinieren und erhält ein tolles Bild. Gedacht ist er als Longhoodie, aber auch für Jungs man diesen schicken Schnitt wirklich toll nähen, wenn man ihn etwas kürzt. Das wird natürlich in der Anleitung erklärt.

filou-img_0449

filou-img_0473

Bilder von meiner kleinen Lady zu machen wird hingegen immer anspruchsvoller, denn sie hat da mittlerweile schon so ihre eigenen Vorstellungen. Wo, Wie, was und vor allem ob überhaupt fotografiert wird, da möchte sie auf jeden Fall mitreden.  Dann will sie natürlich auch immer die Ergebnisse auf dem Kameradisplay kontrollieren und kommentieren. Manchmal hilft es auch nur noch, wenn sie einen entsprechenden Lohn für  ‚Ihre Arbeit‘ bekommt und Mama ein Bonbon einpackt *g*. Aber meistens versuche ich es doch einfach mit einem Spaziergang, einer kleinen Entdeckungsreise in der Natur oder so im Ort oder auch im Garten, einem Spiel oder etwas ähnlichem zu verbinden.

filou-img_0466

filou-img_0472

Es ist doch eigentlich schöner, wenn Bilder während des TUNS entstehen, einfach im Laufen und Rennen oder Entdecken. Lachen muss ich dann aber wirklich, wenn sie dann doch mal solche „Posen“ wählt wie das Bild am Baum, das hat sie wohl mal bei mir gesehen und es einfach nachgemacht. Wirklich zu süß….

filou-img_0480

filou-img_0490

Und was sagt ihr? Wie findet ihr den neuen Hoodie, den neuen Schnitt?

Sweat und Stoff: Swafing über Da Wanda

Schnitt: Fliou von FeeFee

Eure Anni

Miniblazer – eine kleine coole Lady

Werbung

Miniblazer – für Minimadame

Jazida so heißt der Blazerschnitt von Schnittgeflüster, den ihr seit kurzem für Mädels und Mamas bekommt….

Meine Kleine hat einen mit Sternen bekommen, so wie es sich für echte Stars gehört 🙂

Schon bei Erwachsenen ist es ja so, dass man mit einem Blazer immer schick gekleidet ist. Ein Kleidungsstück, was jedes Outfit aufwertet. So ist es auch schon bei den Kleinen, wie ich finde. Ob lässig und cool oder schick und elegant, das entscheidet der Rest zum Blazer.

blazer-9777

blazer-9784

Bei uns ist eher die coole Variante geworden. Lässiger MIniblazer zu zerrissener Jeans….Ich habe sogar mal wieder richtig viel gecovert, als quasi im Sinne des Wortes und dabei musste ich mal wieder feststelen, dass meine Maschine Sweat einfach lieber mag, wie dünne und flutschige Stoffe. OK ich gebe zu, einen Fehlstich hatte ich, deswegen hat der Blazer ein Lederlabel auf dem Rücken… hihi… aber schummeln darf man ja auch mal …..

Das Wochenende habe ich in Hannover verbracht auf dem Lillestofffestival… es war super gut… Ich habe mal wieder viel genäht… dafür bin ich anscheinend schon bekannt, aber ich habe auch viel gequatscht und gedrückt. Aber so ein Wochenende schlaucht auch immer ein bisschen und vor allem die Autofahrt finde ich immer sehr anstregend. Ich hoffe das nächste mal muss ich nicht alleine fahren.

blazer-untitled

blazer-img_9787

blazer-img_9752

In den nächsten Beiträgen erzähle ich euch sicher noch mehr davon. Ich muss euch aber leider sagen – ich habe kein Foto für euch. Ich habe wirklich nur ein paar Sachen mit dem Handy geknipst und das auch nur im Schnellverfahren, denn für mehr, was ich einfach zu beschäftigt *g*

Stoff: Sweat vom Stoffmarkt

Schnitt: Jazida Blazer von Schnittgeflüster

Eure Anni