Upcycling

DIY Upcycling Pflanztisch aus alten Türen

Einfach mal die Materialen benutzen die man noch zu Hause hat. Das hatte ich vor und habe aus den alten Türen, einem alten Tisch, Latten und einem alten Zaunelement zusammen mit meinem Mann einen coolen Upcycling Pflanztisch gebaut ! Ich bin so verliebt! Ich finde das mit dem Schindeln oben am Dach einfach besonders toll! Ich bin richtig verliebt. Aber nun einmal von vorne:

Wir haben einfach alles zusammengesucht, ergänzt und passend gemacht.

Das einzige was wir neu benutzt haben sind die Schrauben, denn sogar die Farbe hatten wir noch in unserem Fundus.

Ich zeige euch jetzt nochmal Schritt für Schritt wie wir das gemacht haben und vielleicht kramt ihr dann auch mal in eurem Fundus oder schaut in die Kleinanzeigen- da werdet ihr bestimmt fündig.

Sollten ihr keinen Tisch haben, könnt ihr denn ja auch recht einfach zusammen bauen!

Also los geht’s:

Wir haben zuerst die Türen an den Tisch geschraubt, dazu haben wir etwas Platz in der Mitte gelassen und diese später mit einem Brett aufgefüllt! Damit die Türen gerade an dem Tisch anliegen, haben wir den Überstand hinten abgesägt und die Türen unten ausgeklinkt damit sie direkt an dem Tischbein anliegen. Die Grundlage war geschaffen, aber es fehlte noch was für meinen perfekten Pflanztisch

Also haben wir aus dem alten Zaunelement und einer Dachlatte noch eine zweite Ebene für Pflanztisch darunter gebaut. Sah schon mal besser aus fand ich!

Aber irgendwie war es immer noch so nackt und so kam mir die Idee mit dem Dach, die mein Mann einfach perfekt umgesetzt hat. Wir haben als Schindeln die oberen Enden von den Zaunelementen benutzt. Und ich finde das so süß, wie ein kleiner Eisstand.

Ich habe dann noch mit ein bisschen Farbe nachgeholfen und die Holzteile weiß gestrichen. Ja und dann folgte schon die Deko für den Pflanztisch.

Und jetzt bin gespannt- was sagt ihr zu unserem Upcycling Pflanztisch?

Eure Anni

Letzte Sommertage im Garten

Dieser Beitrag enthält Werbung

Die letzen Sommertage ziehen ein. Und ich gebe zu ich mag es total. Das Licht wird sanfter, die Tage kühler, die Blätter bunter. Immer wieder können wir nun die Eichhörnchen in unserem Garten dabei beobachten, wie sie die Nüsse einsammeln. Im nächsten Frühjahr finde ich dann wieder an diversen Orten neue Walnusspflänzchen.

Einige Projekte sind nun in dem vergangenen Jahr fertig geworden und einige stehen uns noch bevor. Aber diese Arbeit macht Spass, sie ist produktiv und kreativ.
Ich kann kaum aufzählen, was wir an handwerklichen Fähigkeiten hinzu gelernt haben, seit wir dieses Haus besitzen.

Diese langweilige weisse Garagenwand war mir noch wirklich ein Dorn im Auge. Das schwierige ist hier, dass nicht an allen Punkten was befestigt werden kann.

Aber in dem Shop handgefertigtes.de bin ich wieder mal fündig geworden. Die schönen Regalhalter passen dort perfekt hin, wie ich finde. Dazu haben wir einfach auch ein Bauholzbrett daran geschraubt. Mit der kleinen Häuschenkulisse auf der Bank sieht es doch recht harmonisch aus, oder?

Ein bisschen Schnick und ein bisschen Snack noch drauf stellen und schon sieht die Wand nicht mehr kahl aus.

Jetzt steht uns noch das letzte größere Projekt bevor, den Weg fertig zu stellen. Darauf freue ich mich aber auch und dann geht es einfach im Haus weiter.

 

Und wie findet ihr das neue Regal ?

Die Regalhalter wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt von handgefertigtes.de

Eure Anni

DIY: Upcycling Tafel

DIY Tafel

Hey ihr Lieben

Heute geht sie also los: Unsere #DIYINTERIORCHALLENGE auf Instagram.

Zusammen mit zwei anderen grossartigen Bloggerinen, Babywohnbar und Mimimia, wollen wir viele Bilder und Ideen sehen. Jeden Tag gibt es ein anderes Thema, zu dem ihr was posten könnt. Ob ihr genäht, gestrickt, gehämmert oder gesägt habt. Zeigt her, was ihr geschaffen habt.

Heute ist das erste Thema #upcycling_diy und da dachte ich mir passt diese tolle Tafel perfekt zu.

Eigentlich besitze ich sie schon seit unserer Hochzeit im Jahr 2013. Ich habe über Ebay diesen alten Bilderrahmen gefunden, er wurde verschenkt und zu unserer Vintage Hochzeit passte er einfach perfekt.

Also hab ich mir ihn gleich geschnappt. Im Baumarkt habe ich mir ein passendes Stück Holz zuschneiden lassen und es von hinten an den Bilderrahmen geschraubt. Vorher habe ich es allerdings noch mit Tafelfarbe bestrichen.

Was ich nicht bedacht habe war, dass das Holz recht rau ist, so kann man die Tafel nur so semigut wieder abwaschen. Dem habe ich aber dann mit Tafelfolie entgegen gewirkt. Die Folie hab ich im Action gekauft. Sie sie ließ sich super aufkleben und auch gut beschreiben. Ich bin wirklich super zufrieden. Ok, das mit dem Lettering muss ich nochmal üben. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass es der erste Versuch war.

Und habt ihr auch noch irgendwo einen alten Bilderrahmen liegen? Dann legt doch los. Ob groß oder klein ist ja eigentlich egal. Ein einfaches upcycling_diy, wozu man auch super ein paar Reste verwenden kann.

Macht ihr es nach, freue ich mich über eine Verlinkung.

Eure Anni