Tutorial

DIY- Bauklötze aus Holz selber machen

Bauklötze aus Holz ganz leicht selbst gemacht.

Kennt ihr das? Ihr seht diese wunderbaren Dinge im Internet und denkt euch manchmal- ach das kann ich doch auch selber. Das ist doch dann viel günstiger.

So dachte ich mir das mit diesen schönen Holzwürfel zum stapeln und spielen.

Gesagt – getan.

Ran ans Werk

Ich bin also los in den Baumarkt gestiefelt und habe ein Kantholz  wie dieses von ca. 6×6 cm (unseres war allerdings eigentlich für den Innenausbau und deshalb an den Flächen und Ecken schon schön glatt) gekauft und meinen Mann beauftragt das in genau so lange Stücke zu schneiden, damit es ganz viele Würfel ergab. Das wurde natürlich vorbildlich sofort mit der Zug-Kapp Säge erledigt. Vielleicht habt ihr ja auch Glück und es ist in eurem Baumarkt möglich, denn diese bieten ja oftmals einen Zuschnittservice an.

Ich hatte nun schon eine Kiste wunderbarer Würfel, die natürlich voller Splitter an den Rändern waren. Aber den konnte ich per Hand mit einem Schleifklotz und 60er Papier leicht her werden. Ich habe immer mal wieder ein paar fertig gemacht. Ich musste nur jeweils die Schnittkanten schleifen und leicht abrunden, denn die anderen Seiten waren dies ja bereits.

Vergleich: Oben- geschliffen, Unten: noch nicht geschliffen

 

Fertig geschliffen

PIMP my Holzklotz

Aber so einfarbige Holzwürfel sind ja nicht besonders attraktiv, also wurden sie noch aufgepimpt. Dazu habe ich einfach Buntlack auf Wasserbasis verwendet, der ist dann auch für Spielzeug geeignet. Manche habe ich ganz angemnalt und andere nur teilweise. Einige habe ich allerdings in Natur belassen und dafür mit dem Plotter ein paar Zahlen und Buchstaben aus Vinyl Folie draufgeklebt. Diese gefallen mit in der Kombi der bunten auch total gut. Die Vorlagen für die Zahlen und Buchstaben könnt ihr euch im Bereich Tutorials runterladen.

Diese Ecken bekommt ihr übrigens total super mit Kreppband hin, was ihr quasi einmal rundrum über über die Ecken– diagonal über die Flächen klebt. Einfach aber effektiv finde ich. Ihr könnt natürlich noch andere Muster ausprobieren, ich hatte mich auch noch in Streifen und Zick- Zacklinien probiert, aber das hat mir nicht so gut gefallen, weil ich es einfach nicht so ordentlich hinbekommen habe.

Bauklötze bemalen

Geschenketip

Ich finde die Bauklötze sind ein super Winterabendprogramm und vermutlich sogar für viele noch ein wunderbares Weihnachtsgeschenk.

Ihr könnt sie natürlich auch einfach als Deko nutzen und dann den Namen draufkleben oder malen.

Mein Kleiner hat mit seinen fast 9 Monaten den größten Spass mit den Klötzen zu Klopfen oder sie umzuwerfen und die Große baut ihm dafür liebend gerne Türme und Gebilde auf. Also sind sie auch für viele Altersklassen geeignet. Später können sie noch bei der Eisenbahn oder dem Bau von anderen kreativen Spielsituationen hilfreich sein.

 

Hat euch das DIY gefallen. Dann freue ich mich, wenn ihr es nachmacht und dazu diesen Beitrag verlinkt.

 

Bis dann eure Anni

 

 

 

DIY Esszimmerlampe im Scandi Stil

DIY Esszimmerlampe im angesagten skandinavischen Stil mit ganz einfach Mitteln, wenig Geld und etwas Geschick selber gemacht.

Hallo ihr Lieben, da bin ich endlich mal wieder.

So viele Menschen haben mich schon gefragt und ich hab es meinem Mann schon bei der Entstehung gesagt- aber wer glaubt der Frau schon *g*: „Wie wird bloß diese Lampe gemacht?“

DIY Esszimmerlampe im Scandi Stil

Eigentlich so simpel, erscheint es manchmal doch so schwer.

Aber mal von Anfang. Vor langer Zeit schon habe ich zwei günstige und schlichte Lampenschirme aus Metall bei Action gekauft und ich wusste da schon, begleitet von lautem Seufzern meines Mannes, dass sie eine Lampe werden sollen. Denn ohne ihn hätte ich alle diese Sachen gar nicht. Die Ideen habe zwar ich, aber die Umsetzung übernimmt eigentlich immer er.

Weiter ging der Plan- im Wald einen schönen, dicken und relativ graden Stock gesucht und die Rinde abgeschält. Wir haben nur einen Stromanschluss an der Decke, aus diesem Grund mussten wir ein bisschen tricksen.

Ein dickes Tau, Kabelbinder und weisses Textilkabel hatten wir noch da. Zusätzlich eine Dose für die Verkabelung und zwei Deckenhaken.

Wir haben dann geschaut, wie es gut vom Abstand passt und zwei Löcher in den Stamm gebohrt (Dicke des Kabels), zudem die zwei Deckenhaken angebracht- der Abstand dazwischen ist die Länge des Stammes- ca. 10 cm links und rechts.

Dann die Kabel durch die Löcher vom Stamm ziehen- zwischen den zwei Schirmen ein Dose auf dem Stamm anbringen, damit die zwei Kabel zu einem werden können.

Tau, rechts und links um den Ast wickeln und durch die Deckenhaken und festknoten. Dann noch das Textilkabel von der Dose an einem der Taue nach oben führen und an der Deckenstelle anschließen.

Wir haben dann die Kabel noch mit Kabelbindern fixiert. Das schöne ist, die Höhe ist sogar flexibel, einfach das Tau weiter drum wickeln und schon ist Lampe in der Höhe verstellt. Sehr praktisch zum Beispiel bei Familienfeiern, bei denen der Tisch etwas verstellt werden muss .

Fertig ist eure DIY Esszimmerlampe im angesagten skandinavischen Stil.

Sicher ist nicht perfekt und man hätte vielleicht noch etwas anders oder besser machen können. Aber ich finde sie toll, weil WIR sie gemacht haben.

Sollten ihr noch Fragen, dann immer her damit. Mit Hilfe meines tollen Mannes, werde ich versuchen sie so gut es geht zu beantworten.

Freue mich sehr auf euer Feedback.

Macht ihr eine Lampe nach dieser Anleitung – dann verlinkt meinen Blog bitte!

Eure Anni

Tutorial Fakeeingriff- eine coole Hose noch cooler machen

Tutorial für einen Fakeingriff an einer Leggings

Heute geht es mal nicht um Kinder und wie ich die Dinge so handhabe und dennoch hoffe ich auf viele Leser(innen).

Denn:  Endlich Endlich Endlich habe ich es mal wieder geschafft ein Tutorial zu schreiben. Es ist nur ein kleines aber dafür Feines.

Ich habe euch ja schon eine tolle Biggi von FeeFee gezeigt. Die war ja eher schlicht gehalten. Aber es gibt eine einfache Möglichkeit eine Leggings aufzuwerten und eine Art Treggings draus zu machen.

 

 

Ihr näht euch einfach einen Fakeeingriff. Das ist wirklich einfach gemacht und sieht cool aus. Zusätzlich könnt ihr dann noch einen Hosenschlitz aufsteppen oder sogar Potaschen aufnähen.

 

Das Tutorial findet ihr unter dem Reiter Tutorials.

 

Leider habe ich einen etwas ungünstigen Stoff für die Fotos genommen. Eventuell tausche ich diese nochmal aus. Aber zeitlich ist das grad alles nicht so einfach *g* . Hätte die Nacht doch bloß mehr Stunden.

Wenn ihr einen Fakeingriff nach dieser Anleitung näht würde ich mich über eine Verlinkung freuen. Solltet ihr Fehler finden, die mir ja gerne mal passieren, dann schreibt mir einfach.

Stoff: Alles für Selbermacher

Eure Anni

RUMS: Ein Poncho für mich

Hallo meine Lieben….

Ein Poncho für mich

 

Brrrr war das knackig kalt letzten Samstag als wir die Bilder machten und dennoch war es herrliches Wetter. Die Sonne schien, der Wind wehte……Hatte was herbstliches….. Da passte mein neuer Poncho doch einfach perfekt dazu.

poncho IMG_6132

Poncho IMG_6134

Ich habe nämlich beschlossen mal ein bisschen Stoffabbau zu betreiben. Dabei fiel mit diese grau filzartige Stoff in die Hände, der ja wohl perfekt für einen Poncho ist.

Gott sei dank, hat er genau gereicht, um den Poncho nach dem Tutorial von Erbsünde zu nähen. Das ist ja wirklich ratz fatz gemacht.

Poncho IMG_6148

 

Poncho IMG_6151

Naja und zum Überschmeißen bei genau so einem Wetter ist der perfekt. Schlicht und trotzdem liegt er im Trend. Und bei diesem Stoff fiel auch zum Glück das lästige Säumen weg *g*

 

Also habt ich noch ca. 1,5 m auf volle Breite kann ich euch das nur empfehlen.

verlinkt bei RUMS 

Liebe Grüße Anni

Janome Cover Pro 1000 cpx Bandeinfasser

Jamome Cover Pro 1000 cpx Bandeinfasser

Lange habe ich überlegt wie ich es euch am besten näher bringen kann?

Bin ich überhaupt die Richitge dafür? Denn ich bin keine Expertin und auch auf keinen Fall eine Perfektionistin. Also wollt ihr überhaupt hören, was ich dazu zu sagen habe?

Lange habe ich für diesen Bericht gebraucht, ihn immer wieder aktualisiert und verbessert, ausprobiert und neue Fotos gemacht. Ich will euch ja hier keinen Quatsch erzählen. Und dennoch sind es MEINE Erfahrungen und Einstellungen, jede Maschine ist da etwas anders und es hängt auch vom Material ab. Probiert es einfach aus.

Seit Februar habe ich nun meine Coverlock, die ich beim Nähpark gekauft habe. Ich habe die Special Editon, die schon zwei Nähfüße beinhaltet, ein guten allgemeinen Bericht dazu findet ihr hier bei Milarella. Moni erzählt euch dort die Funktionen und das Zubehör der Maschine. Ich gehe darauf hier nun nicht weiter ein, sondern erzähle nun was speziell zu dem Bandeinfasser, bzw zu zwei.

Ich habe nämlich zwei Stück, einen habe ich beim Nähpark gekauft und den anderen habe ich mir in den USA bestellt in einem Shop bei Ebay namens Sharp Sewing Supplies , da ich schon die Platte und den richtigen Nähfuß von dem anderen Bandeinfasser hatte, war der nun auch nicht mehr so teuer. Ich wollte ihn unbedingt haben, da ich auch des Öfteren Schnitt aus der Ottobre nähe , und wer das auch tut weiß, dass da dort Bandeinfassung fast Pflicht ist *g*)

EINFACHER BANDEINFASSER

Warum habe ich diesen? Ganz einfach, der faltet nicht auf beiden Seiten doppelt, sondern nur auf der Oberseite des Stoffes, dadurch bleibt die Einfassung etwas breiter, was ich an vielen Dingen, vor allem Bodys oder Erwachsenenkleidung schöner finde, außerdem ist sie nicht so dick und von der Breite besser verstellbar. Auf der Rückseite wird die offene Bündchenseite direkt versäubert, ihr könnt hier mit zwei Nadeln nähen. Die Mittlere und Rechte am besten .

Der andere Bandeinfasser, faltet doppelt, auf der Ober- und Unterseite. Das macht vor allem dann Sinn, wenn man ihn mit einem Kettstich der Coverlock näht, also nur eine Nadel benutzt. Vor allem optisch macht das ganz schön was her:) Achtet mal an gekaufter Kleidung auf so eine Einfassvariante, vor allem an Bodys ist das öfter zu finden.

Anbringen des Jamome Cover Pro 100 cpx Bandeinfassers:

Tauscht den Nähfuß und bringt den für den Bandeinfasser an. Benutzt am besten die Mittlere und die rechte Nadel.

 

Cover IMG_6346

cover IMG_6344
Mit geliefertes Werkzeug bei der Janome Cover Pro 1000 cpx

 

cover IMG_6363

 

Dann müsst ihr diesen Trümmer (ja er ist wirklich recht groß) auf eurer Coverlock befestigen, dazu ist eine Schraube dabei und das passende Schraubloch, findet ihr auf der Coverlock auf der rechten Seite, ihr merkt aber auch gut, wenn es richtig liegt, denn wenn es passt, sackt die Platte schön das Schraubloch. Mit dem mitgelieferten Schraubenzieher aus dem Zubehör der Maschine festdrehen.

Cover IMG_6369

 

Cover IMG_6372
Janome Cover Pro 1000 cpx Bandeinfasser

 

Dann dreht ihr den Rechen zu euch, so dass er quasi rechts an euch vorbeischaut. . Mit den weißen Schrauben auf der Platte, könnt ihr den Bandeinfasser ausrichten. Richtet ihn so aus, dass er links genau auf der ganz linken Linie am Nähfuß entlangführt. Benutzt die Mittlere und die Rechte Nadel.

Schneidet einen Bündchenstreifen mit 30mm Breite höchstens 32mm Breite. Ich nehme dazu besonders gerne die Bündchen von Lillestoff, das sie viel Breiter sind als Schlauchware, somit ist der Streifen viel länger und man muss weniger schneiden und einfädeln. Ich schneide es am Anfang immer etwas schräg ab und ziehe es dann mit einer Pinzette/Nadel/ Nahttrenner/Schere (was ich grade finde *g*) durch den Schlitz nach vorne, bis ich es mit den Finger greifen und dann unter den Nähfuß legen kann.

Cover IMG_6382
Janome Cover Pro 1000 cpx Bandeinfasser

 

 

cover IMG_6389

Ich stellte mir immer eine Krone mit einem Stift in der Mitte an die rechte Seite der Maschine und wickel dort das Bündchen auf . So verheddert oder verdreht es nicht, was fatal wäre ….

EINSTELLUNGEN

Der  Nähfußdruck steht auf ca. 1,3 (mit einem Schneiderlineal aus der Ritze gemessen ). Ich stelle die Oberfadenspannung ca. auf vier, die Greiferfadenspannung ca 3 oder etwas mehr (kommt auf das Material an ) . Differential steht auf 1,25 ca oder etwas drüber und die Stichlänge ca. auf 3,5- 4 , den Schieber unten Rechts an der Maschine auf die rechte Seite schieben.

 

Janome Coverlock Fadenspannung beim Bandeinfasser
Janome Coverlock Fadenspannung beim Bandeinfasser

 

 

Janome Coverlock Differential und Stichlänge
Janome Coverlock Differential und Stichlänge

Ich nähe ein Stück zum Test: Sollte das Bündchen wegflutschen reduziert den Druck etwas, wird er nicht richtig transportiert, also geht es nicht vorwärts so erhöht ihr ihn etwas.

Dann den Stoff den ihr einfassen wollt, mit der rechten Seite nach oben, einfädeln, so dass er zwischen dem Band liegt, ich nehme dazu immer eine Pinzette zur Hilfe , dann Füßchen runter und anfangen zu nähen. Optimalerweise, sieht die Naht dann hinten gut und gleichmäßig aus und und die linke Nadel sticht vorne am linken Rand der Einfassung ein… dann habt ihr alles perfekt eingestellt.

Cover IMG_7174
Janome Cover Pro 1000 cpx Bandeinfasser in Aktion

 

Cover IMG_7177

 

Leider kann man es nicht so richtig gut erkennen… hätte wohl mal ne andere Farbe nehmen sollen *grrrrrr* Aber ich hoffe ihr könnte trotzdem etwas damit anfangen, denn besonders die Einstellungen sind ja wichtig, vielleicht klappt es ja bei euch euch so… Die Naht hätte hier so noch etwas weiter außen sein können. Aber Versuch macht kluch, nech wahr *g*

Cover IMG_9069 Cover IMG_9078

WICHTIG: Das sind die Einstellungen die an meiner Maschine so funktionieren, probiert es bei euch ggf. aus , vielleicht sind sie genau so, vielleicht nur ähnlich.

 

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen und ihr traut euch nun mehr an den Janome Cover Pro 100 cpx Bandeinfasser… macht es , denn ihr werdet nachher für tolle Ergebnisse belohnt und Übung macht schließlich den Meister….. nicht sofort aufgeben…..

Wenn ihr Fragen habt dann fragt, ich versuche zu helfen…

 

Eure Anni