Designnähen

Lillestoff: Wichtel – eine Fantasiereise im Alltag

Werbung

Wichtel im Wichtelwald

An einem milden Herbsttag, in der untergehenden Sonne machten wir uns auf den Weg. Wir wollten Wichtel finden. Eben diese, die man auf dem neuen Lillestoff finden kann. Wichtel was sind das eigentlich? Sie leben im Wald, so die Vorstellung meiner Tochter. Sie sind schüchtern und arbeiten in der Nacht. Ehrlich gesagt hatten wir noch nie vorher über sie gesprochen. Wo sie das wohl her hat? Denn es stimmt schon sehr mit meiner Vorstellung überein.

 

Damit wir Wichtel finden können, mussten wir uns alleine auf in den Wald machen, weil der kleine Bruder doch manchmal zu laut ist. Außerdem brauchten wir eine Wichtelmütze. Zudem hatte sie von meinem Bruder im Urlaub gehört, dass sie Moos und Pilze mögen- zum Glück gibt es da hier auch eine super Stelle für.

 

Ihr hätten das sehen sollen, ihr Strahlen in den Augen. Die Fantasie war geweckt. Überall fanden wir Sachen, die auf Wichtel hindeuteten.

Pilzhäuser, Baumstämme, Moosbetten, Fahrndächer…. Hach soo süß. Ich hätte ewig mit ihr dort verbringen können. Und dann war sie auch noch so begeistert von ihrem Kleid und fühlte sich richtig wohl darin.

Wir beide genießen es sehr, gemeinsam alleine Zeit zu verbringen kleinen Fantasiereisen im Alltag zu unternehmen. Ich muss sagen mir kommt es selber immer vor, als würde ich eine kleine Zeitreise machen, wenn ich an diesen Orten bin. Im Alltag geht meine Fantasie oftmals im Strudel der Aufgaben verloren und dort kann auch ich sie erwecken und gemeinsam mit ihr auf die Reise gehen. Das tut auch meiner Seele gut.

 

Außerdem ist sie mittlerweile selbst begeistert von den Bildern, aus denen wir zu Weihnachten noch Kalender für die Omas basteln.

Sie macht derzeit wieder so unglaubliche Schritte, dass wir beide nicht hinterkommen, sie emotional nicht und ich körperlich und kognitiv nicht. Den Schnuller hat sie auch diese Woche abgeben und das klappt wirklich tadellos. Die Hand zum Einschlafen verliert auch immer an Bedeutung.

Und sie ist mittlerweile so Wortgewandt und kombiniert so fix, dass wir manchmal schlecht hinterher kommen…

 

Wie ist das bei euren Dreijährigen?

 

Kleid: Skaterkleid von Klimperklein

Stoff: Lillestoff

 

Eure Anni

 

 

Lillestoff: Igelfamilie

Kleine Igelfamilie

*Werbung*

Wisst was ich liebe? Wenn ich aus einem Stoff zwei Outfits nähen kann. Also nicht wegen der Menge, sondern einfach wenn ein Stoff für beide Kinder passt, ,er also geschlechtsneutral ist. So wie bei diesem süßen Design von Lillemo. In die Designs von Marie bin ich grundsätzlich immer schockverliebt.

Natürlich passt die Igelfamilie perfekt in den Herbst und mit diesem rauchblau  auch mal nicht in einer typischen Herbstfarbe.

Für meinen kleinen wurde es nun zu seinem ersten Hoodie, den Schnitt hab ich selbst einfach von einem lockeren Shirt abgeändert.

Für die Große gab es ein Skaterkleid aus dem Buch von Klimperklein und endlich konnten wir ihre mega süßen Kniestrüpfe einsetzten. Bei diesem Traumwetter sogar ohne Strumpfhose.

 

Heute mal mit weniger Worten, weniger tiefgründig, dafür mit um so mehr Bildern.

 

Was sagt ihr? Wie gefallen euch die ersten Herbstoutfits?

 

Eure Anni

Lillestoff: Marienkäfer

“ Marienkäfer überall, Mama“ , das rief meine Tochter als erstes als sie den tollen Stoff sah. Sie hat sich wohl gleich verliebt.

Gewünscht wurde ein Rock. Röcke und Kleider stehen hier so wie so grad hoch im Kurs und dann noch am allerbesten welche die sich drehen. Dann ist ihr das Glück in den strahlenden Augen abzulesen. So wie so wird die ganze Sache mit dem An- und Umziehen hier immer, ich möchte nicht sagen komplizierter, aber vielleicht anspruchsvoller. Die Sachen darf ich nicht mehr so einfach rauslegen. Sie möchte mit entscheiden. Das finde ich grossartig, ich gucke dann immer das es irgendwie zum Wetter passt.

Aber wenn sie dann noch im Partnerlook mit ihrem kleinen Bruder gehen kann, ist es um sie geschehen. Das findet sie ja soooo cool, zum Glück möchte ich sagen, ist es doch auch  für die Mama ein Anblick, der mein Herz hüpfen lässt.

 

 

 

 

Meine Nähzeit ist immer noch recht knapp bemessen, einfach auch deswegen, weil wir noch einiges im Garten schaffen wollen und mein Mann dann derzeit wohl er da eingebunden ist. Aber im Winter da verkriech ich mich dann wieder mehr in meinem Nähzimmer. Ich muss sagen, es fehlt mir doch sehr.

Aber wie heißt es so schön: Alles hat seine Zeit.

 

Unsere Outfit haben schon irgendwie was herbstliches oder?

 

Stoff: Lillestoff Marienkäfer von Lillemo

Schnitte: Klimperklein. Tuch&Stulpen Freestyle

 

Eure Anni

 

Lillestoff: Sweet – das Leben ist süß

Sweet – ja manchmal da ist das Leben einfach Sweet. Alles ist süß, schön. Fröhlichkeit, Motivation und Tatendrang bestimmen dein Leben.

So sieht wohl die süße Seite des Lebens aus. Keine oder nur kleine Sorgen. Gesundheit und ein Dach über dem Kopf. Vielen wovon viele Menschen nur Träumen können. Wenn es danach ginge hätte ich wohl nie ein noch einen winzig Kleinen Grund mich zu beschweren.
Aber man darf sich freuen. Freuen über das was man hat. Sein Leben lieben, sich lieben. Mit seinen Macken, Fehlern, Rundungen. SELBSTLIEBE – das große Thema grad. Überall liest man drüber. Akzeptiere dich selbst, Liebe dich selbst.

 

An süßen Tagen, mit süßen Sachen klappt das wunderbar. Du siehst deine Kinder und bist im siebten Himmel. Was du und dein Körper da geschafft haben. Dann ist egal, dass die Hose kneift, das T-Shirt deine Röllchen dezent  in Szene setzt. Dann Lache. Freu dich über den Tag, er schafft Kraft für saure Tage, ein Depot guter Laune und positiver Gedanken. Schließe es ein in deinem Kopf und in deinem Herz ein. Zehre davon. Verewige es in Bildern.

Lache mit deinen Liebsten, genieße die Zeit, lass liegen was noch Zeit hat.

Das sind tolle Tage, sie sind nicht jeden Tag und doch retten sie uns durch die Woche, manchmal.

An so einem Tag habe ich mein Shirt geknipst. Ich habe einfach laut lachend vor dem Selbstauslöser gestanden, mich nicht gegrämt wegen eventueller Röllchen. So bin ich halt nunmal so grade. Die Kraft, Motivation und Energie für irgendwelche Diäten fehlt mir einfach noch total. Also lasse ich es, alles hat seine Zeit. Und meine kommt auch wieder.

Prioritäten setzen. Im Vergleich zu meiner Schwangerschaft fühl ich mich noch wie eine Feder und bin so glücklich wieder laufen und Rad fahren zu können. Und es kommt der Tag, da macht es Klick, es wird mich stören und ich werde motiviert und engagiert sein. Aber noch nicht heute.

 

Also ihr Lieben. Nehmt es Sweet <3

Stoff: Lillestoff  „SWEET“  ab Samstag 19.08 erhältlich

Schnitt: Lupita von Milchmonster 

Eure Anni

Apfelliebe

Äpfel – es gibt Tage- da könnt ich sie in rauen Mengen verspeisen und an manchen kann ich sie einfach nicht sehen. Am liebsten mag ich feste, leicht saure. Mehlige finde ich furchtbar.


Wir haben 3 Apfelbäume im Garten stehen und der Klarapfel ist grade schon reif. Das doofe ist meist nur, dass er quasi schon beim Fallen braun wird.

Da heißt es schnell sein- Apfelmus, Apfelkuchen, Apfelpfannkuchen- davon gibt es Menge hier derzeit.

Aber nicht nur da- es gib hier sogar Apfelkleider- Lieblingskleid vom Tochterkind? Warum? Na weil es ein Drehkleid ist.

Das erste Mal, dass ich den Schnitt von Sandra Mitosa-kreativ genäht hab und ich bin begeistert❤

Ebenso wie Emma 🙂 Der Schnitt heißt Lotti's Drehkleid und der Jacquard ist von Lillestoff.


Schaut unbedingt vorbei .

Eure Anni