Designnähen

Lillestoff: Marienkäfer

“ Marienkäfer überall, Mama“ , das rief meine Tochter als erstes als sie den tollen Stoff sah. Sie hat sich wohl gleich verliebt.

Gewünscht wurde ein Rock. Röcke und Kleider stehen hier so wie so grad hoch im Kurs und dann noch am allerbesten welche die sich drehen. Dann ist ihr das Glück in den strahlenden Augen abzulesen. So wie so wird die ganze Sache mit dem An- und Umziehen hier immer, ich möchte nicht sagen komplizierter, aber vielleicht anspruchsvoller. Die Sachen darf ich nicht mehr so einfach rauslegen. Sie möchte mit entscheiden. Das finde ich grossartig, ich gucke dann immer das es irgendwie zum Wetter passt.

Aber wenn sie dann noch im Partnerlook mit ihrem kleinen Bruder gehen kann, ist es um sie geschehen. Das findet sie ja soooo cool, zum Glück möchte ich sagen, ist es doch auch  für die Mama ein Anblick, der mein Herz hüpfen lässt.

 

 

 

 

Meine Nähzeit ist immer noch recht knapp bemessen, einfach auch deswegen, weil wir noch einiges im Garten schaffen wollen und mein Mann dann derzeit wohl er da eingebunden ist. Aber im Winter da verkriech ich mich dann wieder mehr in meinem Nähzimmer. Ich muss sagen, es fehlt mir doch sehr.

Aber wie heißt es so schön: Alles hat seine Zeit.

 

Unsere Outfit haben schon irgendwie was herbstliches oder?

 

Stoff: Lillestoff Marienkäfer von Lillemo

Schnitte: Klimperklein. Tuch&Stulpen Freestyle

 

Eure Anni

 

Lillestoff: Sweet – das Leben ist süß

Sweet – ja manchmal da ist das Leben einfach Sweet. Alles ist süß, schön. Fröhlichkeit, Motivation und Tatendrang bestimmen dein Leben.

So sieht wohl die süße Seite des Lebens aus. Keine oder nur kleine Sorgen. Gesundheit und ein Dach über dem Kopf. Vielen wovon viele Menschen nur Träumen können. Wenn es danach ginge hätte ich wohl nie ein noch einen winzig Kleinen Grund mich zu beschweren.
Aber man darf sich freuen. Freuen über das was man hat. Sein Leben lieben, sich lieben. Mit seinen Macken, Fehlern, Rundungen. SELBSTLIEBE – das große Thema grad. Überall liest man drüber. Akzeptiere dich selbst, Liebe dich selbst.

 

An süßen Tagen, mit süßen Sachen klappt das wunderbar. Du siehst deine Kinder und bist im siebten Himmel. Was du und dein Körper da geschafft haben. Dann ist egal, dass die Hose kneift, das T-Shirt deine Röllchen dezent  in Szene setzt. Dann Lache. Freu dich über den Tag, er schafft Kraft für saure Tage, ein Depot guter Laune und positiver Gedanken. Schließe es ein in deinem Kopf und in deinem Herz ein. Zehre davon. Verewige es in Bildern.

Lache mit deinen Liebsten, genieße die Zeit, lass liegen was noch Zeit hat.

Das sind tolle Tage, sie sind nicht jeden Tag und doch retten sie uns durch die Woche, manchmal.

An so einem Tag habe ich mein Shirt geknipst. Ich habe einfach laut lachend vor dem Selbstauslöser gestanden, mich nicht gegrämt wegen eventueller Röllchen. So bin ich halt nunmal so grade. Die Kraft, Motivation und Energie für irgendwelche Diäten fehlt mir einfach noch total. Also lasse ich es, alles hat seine Zeit. Und meine kommt auch wieder.

Prioritäten setzen. Im Vergleich zu meiner Schwangerschaft fühl ich mich noch wie eine Feder und bin so glücklich wieder laufen und Rad fahren zu können. Und es kommt der Tag, da macht es Klick, es wird mich stören und ich werde motiviert und engagiert sein. Aber noch nicht heute.

 

Also ihr Lieben. Nehmt es Sweet <3

Stoff: Lillestoff  „SWEET“  ab Samstag 19.08 erhältlich

Schnitt: Lupita von Milchmonster 

Eure Anni

Apfelliebe

Äpfel – es gibt Tage- da könnt ich sie in rauen Mengen verspeisen und an manchen kann ich sie einfach nicht sehen. Am liebsten mag ich feste, leicht saure. Mehlige finde ich furchtbar.


Wir haben 3 Apfelbäume im Garten stehen und der Klarapfel ist grade schon reif. Das doofe ist meist nur, dass er quasi schon beim Fallen braun wird.

Da heißt es schnell sein- Apfelmus, Apfelkuchen, Apfelpfannkuchen- davon gibt es Menge hier derzeit.

Aber nicht nur da- es gib hier sogar Apfelkleider- Lieblingskleid vom Tochterkind? Warum? Na weil es ein Drehkleid ist.

Das erste Mal, dass ich den Schnitt von Sandra Mitosa-kreativ genäht hab und ich bin begeistert❤

Ebenso wie Emma 🙂 Der Schnitt heißt Lotti's Drehkleid und der Jacquard ist von Lillestoff.


Schaut unbedingt vorbei .

Eure Anni

Unter Wasser – Das muss nicht sein

Unter Wasser

So heißt dieser tolle Stoff, die neue EP von Gesprächsstoff.

Ja ja Wasser das ist so ein Thema bei unserem Zwergi. Denn das findet er gar nicht lustig. Also baden ist der reinste Horror für ihn.

Er möchte weder in Große Wanne, noch in den kleinen Eimer. Ob mit großer Schwester oder ohne. Alles doof so zu sagen. Man könnte auch sagen: typisch Kaiserschnittkind. Denn oft habe ich beobachtet, dass sie eine Überempfindlichkkeit gegenüber bestimmten Reizen entwickeln oder haben. Zum Beispiel auch Farbe oder Matsche, Sand kommt auch schon mal vor. Zwergi mag diesen diffusen Reiz vom Wasser gar nicht. Besser wasche ich ihn mit einem Waschlappen, das genießt er. Dieser feste und viel besser spürbare Reiz gefällt ihm erheblich besser (propriozeptiv)

Nichts desto trotz muss er manchmal baden. Und dann verbinde ich es nun mit dem angenehmen und rubbel ihn mit dem Waschlappen.

Wie ist es bei euch? Haben eure Kinder auch was, was sie nicvr ausstehen können? Geräusche, Lichter, hüpfen oder Schaukeln?
Erzählt doch mal.

Schnitt: Shirt- Grossstadtpirat von Zuckerwolkenfabrik

Hose- Jinx von RosaRosa

 

Stoff: Unter Wasser von Gesprächsstoff

Den bekommt ihr hier : Nähhexe, Pfiffigbuntes, Lovelyforlong,Fetzengaudi 

 

Eure Anni

1. Urlaub zu viert- eine Erfahrung zum Verspannen

Urlaub zu viert und seit Wochen hab ich mich sooo sehr drauf gefreut… über meinen 30. Geburtstag wollte wir uns ein paar schöne Tage am Meer machen.

Nun gut, das Auto bis zum geht nimmer voll, mit Fahradanhänger, Fahrrädern, Hund und jede Menge Gepäck.

Mein Mädel die ganze Zeit auf der Suche nach Urlaub- ist ja ein komplexer Begriff- was bedeutet es also. Und schon im Auto nur Gejammer- ihr Rücken tut weh, die Füße auch, sie will essen und nicht in den Urlaub und so wie so sei alles blöd😅.

Dann haben wir auf der Fahrt hierher irgendwo meinen geliebten Birkenstock Gizeh Schlappen verloren😩. Wir haben ja einmal angehalten, dabei ist er meinem Mann wohl aus dem Auto gefallen. Unterwegs immer ein bisschen gezittert, das Mädel ja grad die ersten Tage ohne Pampers und da stand auch noch was aus…. *bibber*

Ich zwischen den beiden Kindern, völlig k.o. Gott sei dank, hat der Kleine die meiste Zeit der sagenhaft 181 km langen Reise geschlafen… aber wenn nicht, hat er sofort hysterisch geschrien.

Ahhh dann auch noch Stau…. ich brauch euch nicht zu sagen, was das bedeutet hat.

Kaum angekommen, will das Mädel nicht hier bleiben und wir haben Windstärke 10😱. Selbst in Strandnähe wird man gesandstrahlt. Sie wolle nicht zum Strand und hier schlafen wolle sie auch nicht. Wann würden wir denn wieder nach Hause fahren.

In dem Ferienpark angekommen geht dann die Tür von unserem Chalet nicht auf, Schüsselkarte defekt. Ich stehe aber mit dem Gepäck, zwei Kindern und Hund vor der Türe, denn wir haben schon mal angefangen auszuladen, denn ab 15:00 Uhr sollte sich die Tür öffnen lassen…. ging aber nicht. Also erst mal den technischen Dienst geholt.

Der kleine Mann übrigens, lässt sich keine Minute ablegen und Papa darf ihn so wie so nicht halten😩. PUH Urlaub zu viert ist das bisher nicht.

Ok also erstmal alle im Regen ausladen, dann feststellen, dass die Schlüsselkarte erst ab 15:00 Uhr. Ok Die halbe Stunde warten geht auch noch- nur leider tat sich auch um 15:00 Uhr nix, um 15:15 auch nicht, wird sind dann mal wieder los zur Rezeption.  Dann endlich im Haus und merken, dass es ja ganz nett ist, es aber fürchterlich nach Raumparfüm stinkt, dass ich Kopfschmerzen bekomme…

Mhh also erst mal los nen Lebensmittelgeschäft suchen und wenigstens einmal kurz den Strand sehen. Bei dem Wind wahrlich kein Vergnügen… die Große brachte den Strand dann schon mit schmerzender Haut in Verbindung.

An Tag Zwei dann leider wieder Regen. Also sind wir nach Alkmaar in ein Einkaufszentrum gefahren. Nachher ließ der Regen dann nach und wir konnten dann Gott sei Dank auch in die Stadt.

Am Nachmittag wurde das Wetter dann besser und wir konnten ein bisschen am Strand spazieren. Vor lauter Schaum konnte man davon allerdings nicht viel sehen.

Jeden Abend übrigens ein riesen Theater, wegen fehlender Verdunklung schlief Madame erst so gegen 10, genau wie ihr Bruder… Mein Mann und ich, jeder bei einem Kind, in getrennten Schlafzimmern in unbequemen zu kurzen Betten….

Tag 3 Das Wetter wurde besser, also ab rauf aufs Rad und durch die Dünen. Das war wirklich schön. Danach dann den Nachmittag am Strand verbracht, sogar mit den Füßen im Wasser. Die schönste Zeit bei diesem Kurztrip. Seesterne, Krebse, Quallen entdecken, Seeluft atmen, Salz schmecken und im Sand spielen. Die Große war einfach nur glücklich.

Am nächsten Tag mussten bis 10 Uhr die Unterkunft verlassen. Bei strömenden Regen hat mein Mann dann mit Badelatschen das Auto beladen, denn trockenen Fusses wäre er durch den See vor der Türe niemals gekommen. Naja ich hab mich dann sehr auf zu Hause gefreut.

Nur noch die Fahrt nach Hause überstehen.

Urlaub zu viert- naja Urlaub konnte man das nicht nennen.

Zu Hause angekommen wartete dann aber noch eine tolle Überraschung, denn an meinem 30. Geburtstag habe ich eine wundervolle Überraschungsparty bekommen mit Kuchen, Luftballons, gedecktem Tisch und wunderbaren Menschen.

Und dann hatte ich Urlaub vom Urlaub.

Mal sehen wie und wo unser nächster Urlaub zu viert hingeht. Ich bin für Hotel mit Animation….:) Jemand Erfahrungen?

 

 

Schnitte: Berry und Mieze von Rosarosa

Mütze(Ebook)  und Fleecejacke (Buch 2+3) Klimperklein

Stoffe: Stoffmarkt, Ringel vom Stoffonkel

Eure Anni

1 2 3 23