Hey ihr Lieben

Gerade habe ich einen echten Run. Jeden Tag könnte ich was neues bauen, basteln, gestalten. Und ganz neu hab ich für mich die Männerwekzeuge meines Mannes entdeckt. Und so entstand in den letzen Tage die DIY Weihnachtsgartendeko.

Stichsäge, Hobel, Flex. Pah- damit kenn ich mich jetzt aus. Ich brauch nun nicht immer Hilfe dabei. Nur das mit dem aufräumen danach das müsse ich aber noch üben meint er.
Naja ich freu mich erstmal total auf die ganzen Dinge, die jetzt so fertig werden. Die meisten Werkzeuge hatte ich dieses Jahr wirklich zum ersten mal in der Hand und hab sie benutzt- nicht nur als Handlanger von A nach B getragen.

Und soll ich euch was sagen? Das macht richtig Spaß so produktiv zu sein.

Für den Garten habe ich mich mal, an ein paar Sägearbeiten gewagt. Aus Balken, haben ich Häuser in unterschiedlichen Größen gemacht.

 

Aus einem Dielenbrett habe ich dann noch einen Stern gesägt. Dann habe ich mir drei unterschiedliche hohe Baumstümpfe gesucht um die zusammen mit den DIY Bäumen zu arrangieren.

Für die Bäume hab ich etwas Steckschaum in einen Blumentopf gesteckt und ihn mit Steinen aufgefüllt. In den Schaum hab ich einen geraden Stock gesteckt und dann etwas von unserer Thuja Hecke abgeschnitten und mit einem Draht herum gebunden. Noch ein bisschen Schmuck dran hängen und fertig ist das Minibäumchen.

Das Holzbäumchen ist einfach aus zwei Latten gemacht. dazu immer kürzere Latten auf eine Lange nageln. Unten ein Kreuz ausklinken und ranschrauben und fertig ist der BAum

Noch ein bisschen Moos und Tannengrün dazu, Kerzen anzünden und eine Lichterkette und fertig ist die DIY Weinahchtsgartendeko.

Und wie findet ihr es?

Vielleicht macht ihr das eine oder andere ja nach?

Eure Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.