Für Mama

Lillestoff: Black Noblesse

Black Noblesse

Ihr glaubt gar nicht wie ich aus dem Häuschen war, als dieser grandiose Stoff bei mir im Briefkasten lag.

Ich habe mich wirklich total darüber gefreut. So lange habe ich irgendwie auf den perfekten Stoff gewartet für meine Kleiderliebe. Den Schnitt habe ich schon an so vielen tollen Frauen bewundert und wollte ich auch unbedingt eine für mich aus dem Lillestoff Black Noblesse nähen.

Das wundervolle Design stammt aus der Feder von raxn. Ich dachte ja zunächst das große Muster würde sich auf meinen, ja doch nicht unerheblichen, Rundungen nicht so gut machen. Sagt Guido nicht immer große Muster tragen auf?

War mir das aber egal, denn ich fühle mich super gut in meinem Kleid. Ich mag den Stoff total und auch den Schnitt. Witzig war, dass ich am Abend mit meinem Mann ausgehen wollte und mir ohnehin noch das passende Outfit fehlte. Ich sagte ihm dann also kurzerhand ich würde mir nochmal eben ein Kleid nähen. Stirnrunzelnd schaute er mich an, dachte er wohl ich wäre nun für Stunden unpässlich. Aber nixda- in der Spaziergehrundenzeit war das Kleid schon fertig. Da hat dann sogar er gestaunt.

Und was sagt ihr?

Es ist tatsächlich das zweite Teil nach meiner Schwangerschaft, was ich für mich genäht habe. Mal sehen im neuen Jahr, möchte ich, wie so viele warscheinlich, meine neu gewonnen, aber wohl eher nicht nicht liebgewonnenen Kilos wieder los werden. Was mit meiner mangelnden Disziplin eine Mammutaufgabe wird.

Habt ihr auch gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Erzählt doch mal…

verlinkt beim letzten und für mich ersten RUMS in diesem Jahr.

Eure Anni

Lillestoff: Sweet – das Leben ist süß

Sweet – ja manchmal da ist das Leben einfach Sweet. Alles ist süß, schön. Fröhlichkeit, Motivation und Tatendrang bestimmen dein Leben.

So sieht wohl die süße Seite des Lebens aus. Keine oder nur kleine Sorgen. Gesundheit und ein Dach über dem Kopf. Vielen wovon viele Menschen nur Träumen können. Wenn es danach ginge hätte ich wohl nie ein noch einen winzig Kleinen Grund mich zu beschweren.
Aber man darf sich freuen. Freuen über das was man hat. Sein Leben lieben, sich lieben. Mit seinen Macken, Fehlern, Rundungen. SELBSTLIEBE – das große Thema grad. Überall liest man drüber. Akzeptiere dich selbst, Liebe dich selbst.

 

An süßen Tagen, mit süßen Sachen klappt das wunderbar. Du siehst deine Kinder und bist im siebten Himmel. Was du und dein Körper da geschafft haben. Dann ist egal, dass die Hose kneift, das T-Shirt deine Röllchen dezent  in Szene setzt. Dann Lache. Freu dich über den Tag, er schafft Kraft für saure Tage, ein Depot guter Laune und positiver Gedanken. Schließe es ein in deinem Kopf und in deinem Herz ein. Zehre davon. Verewige es in Bildern.

Lache mit deinen Liebsten, genieße die Zeit, lass liegen was noch Zeit hat.

Das sind tolle Tage, sie sind nicht jeden Tag und doch retten sie uns durch die Woche, manchmal.

An so einem Tag habe ich mein Shirt geknipst. Ich habe einfach laut lachend vor dem Selbstauslöser gestanden, mich nicht gegrämt wegen eventueller Röllchen. So bin ich halt nunmal so grade. Die Kraft, Motivation und Energie für irgendwelche Diäten fehlt mir einfach noch total. Also lasse ich es, alles hat seine Zeit. Und meine kommt auch wieder.

Prioritäten setzen. Im Vergleich zu meiner Schwangerschaft fühl ich mich noch wie eine Feder und bin so glücklich wieder laufen und Rad fahren zu können. Und es kommt der Tag, da macht es Klick, es wird mich stören und ich werde motiviert und engagiert sein. Aber noch nicht heute.

 

Also ihr Lieben. Nehmt es Sweet <3

Stoff: Lillestoff  „SWEET“  ab Samstag 19.08 erhältlich

Schnitt: Lupita von Milchmonster 

Eure Anni

Gut gewickelt- Meine Wickeltasche

Inhalt meiner Wickeltasche

Schon vor Ewigkeiten machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Schnitt für ein Wickeltasche. Welchen Stoff ich nehmen wollte, das wusste ich schon lange…:)

Die Tasche sollte eine bestimmte Größe haben, am besten Fächer innen und eine Aussentasche. Fündig wurde ich dann bei Kibadoo mit dem Little Holiday Bag.

 

Wer mich kennt, weiß, dass Taschen nicht so mein Ding sind- stelle mich da irgendwie immer doof an und brauche ne gute Anleitung. Doch da wurde ich leider enttäuscht. Die Anleitung hat mir leider nicht gut gefallen. Es wurde einige Schritte gar nicht richitg erklärt und die Bilder sind teilweise, aufgrund der Stoffwahl nicht gut zu erkennen. Für einen Taschennerd wie mich nicht so gut.  Aber Gott sei Dank hab ich ja meine Freundin, die mich großartig unterstützt hat bei dieser Tasche ( Danke nochmals liebe Alessa, ohne dich hätte die Tasche vermutlich immer noch nicht fertig).

Aber am Ende der Schwangerschaft konnte ich leider ja auch nicht mehr wirklich nähen.

Alles sollte in grau und mint sein, dann fängt es ja beim Stoffe aussuchen schon an… ja dann noch zuschneiden, praktisch ist dann ja, wenn man den Moskau Stoff benutzt, so weniger Einlage zugeschnitten werden.

So sieht sie nun aus meine Wickeltasche inkl. Wickeltasche zum herausnehmen.

 

Die kleine Wickeltasche ist ein Freebook von Cajalinka… Wickeltasche Leni Deluxe und sogar ohne das Schließen einer Wendeöffnung genäht wird.

Nun zum Inhalt:) Baby 10 Wochen alt ( der Inhalt wird dem Alter angepasst)

1. kl. Wickeltasche mit Pampers, Wickelunterlage und Feuchttüchern

2. Wechselkleidung ( WICHTIG)

3. Spucktuch

4. Tuch ( zum Unterlegen)

5. Kopfschmerztabletten

6. Stilleinlagen

7. Kleines Spielzeug ( wird noch nicht gebraucht)

8. Namensschild vom Pekip (sonst muss ich da singen)

9. Heilwolle

10. Windelmülltüten

11. Kleinkram ( Creme o.ä)

Zusätzlich finden sich immer wieder andere Sachen auch von der Großen dort drin;)

Und was habt ihr so in euren Taschen?

Schnitt: Kibadoo teilweise modifiziert

Freebook: Leni Deluxe von Cajalinka

Stoff: Lovelyforlong 
Verlinkt bei RUMS

Eure Anni

RUMS: Umstandslupita

Hallo meine Lieben..

Tatsächlich habe ich schon wieder was für RUMS…. Das freut mich echt total, denn er ist wirklich spannend dort mitzumachen und auch all die anderen tollen Ergebnisse zu bewundern.

Dieses Mal möchte ich euch meine Umstandslupita zeigen….. Obwohl Umstand ist ja doch etwas seltsam ausgedrückt, denn eigentlich ist es eine ganz normale Lupita. Aber das schöne ist ja, dass sie durch ihre A-Linien Form auch noch bis zu einem gewissen Bauch gut passt.

lupita-punkte-img_0377

Ich habe sie aus den wunderschönen Big Dots von Lillestoff genäht. Aus denen hatte ich bereits mal ein Maxikleid genäht.

Der Stoff ist recht dünn und fällt total schön, so ist er perfekt geeignet für meine Umstandslupita. Ich bin ja wirklich gespannt, wie lange ich noch in dieses gute Stück passe :). Aber danach wird sie ja bestimmt wieder passen, das ist das ja schöne.

Inzwischen meldet sich auch, mein bisher doch recht ruhiger, Bauchbewohner regelmäßig. Ein sehr beruhigendes Gefühl muss ich gestehen.

lupita-punkte-img_0379

lupita-punkte-img_0383

Es ist wirklich verrückt, wie unterschiedlich zwei Schwangerschaften bei der gleichen Person verlaufen kann. Da zeigt sich vielleicht schon jetzt ein Charakter des Kindes… Vielleicht wird eine kleine Schläferzelle, ein ruhigerer Zeitgenosse, wie die große Schwester….

Die Spannung darauf steigt wirklich in jeder Woche immer mehr…. Nur eins wird wirklich noch schwierig werden…. Die Einigung auf einen Namen: Die, die mir gefallen, findet mein Mann so La La und die meinem Mann gefallen, gefallen mir nicht.

lupita-punkte-mg_0371

Vielleicht habt ihr ja noch nen paar Ideen…. Wir suchen was kurzes, gerne was mit Doppellaut in der Mitte, gerne auch was altes oder nordisches.

 

Schnitt: Lupita von Milchmonster

Stoff: Big Dots von Lillestoff über Hoppilu

 

Verlinkt bei RUMS

 

Eure Anni

RUMS: Little Talks and Little Thoughts

Little Talks…  oder bei mir derzeit  eher Little Thoughts….

Ach viele von euch kennen das bestimmt auch oder? Wenn man wieder schwanger ist schwirren einem so viele Gedanken durch den Kopf. Gedanken an die Zukunft, wie das wohl alles werden wird mit zwei Kindern? Wird mein Kind gesund sein? Werde ich das alles schaffen? Wie wird die große Schwester wohl sein? Wie wird wohl die Geburt sein (und ich muss sagen davor habe ich dieses mal viel mehr Angst, wie beim Ersten).

Zwei Kinder brauchen eben noch mehr Aufmerksamkeit, wie kann ich die verteilen. Schlimm wäre es für mich, wenn meine große darunter leiden würde! Mein Mann und ich haben uns fest vorgenommen, alles zu tun, dass das nicht passiert. Sie mit einzubinden, ihr Privilegien zu gewähren und auch Zeiten alleine mit Mama und/oder Papa. Wir hoffen sehr, dass das klappt.

little-talks-img_0323

little-talks-img_0340

Wie wird es mir wohl den Rest der SS gehen, werde ich alles schaffen, was ich mir vorgenommen habe? So viele Gedanken, die sicher auch durch den Hormoncocktail verursacht werden, der so auf einen einprasselt während einer Schwangerschaft.

Und dennoch schwebt auch immer diese unglaubliche Dankbarkeit und Erfurcht mit. Dankbar dafür, dass ich ein zweites Mal „einfach“ schwanger geworden bin. Ohne dass ich irgendwelche Hormone nehmen musste uns sonst was, Dankbar, dass es meinem Kind gut geht und dankbar für jede kleine Bewegung, die ich nun immer mehr spüren darf.

Aber auch die Erfurcht, die Angst, die Unsicherheit. Wird alles gut gehen, geht es dem Zwerg wirklich gut, ist alles gesund?  Ich schaffe es im Alltag aber immer wieder ganz gut, das von mir wegzuschieben, diese Gedanken zu verdrängen. Und dann plötzlich, in einem Film, in einer Serie oder hier im Netzt wird man wieder damit konfrontiert.

little-talks-img_0336
Little Talks

little-talks-img_0353

Aber überwiegt doch immer die Hoffnung, die Vorfreude, die Zuversicht. Und  auch irgendwie eine innere Ruhe und Sicherheit, ein Bauchgefühl auf das ich einfach vertrauen will und muss….. Das kann ich nicht wirklich erklären, das fühle ich einfach so…..

Wie war das bei euch? Erzählt doch mal.

Verpackt habe ich meinen Babybauch in der neuen EP von Gesprächsstoff mit Namen  “ Little Talks „, die ich von meinem kleinen aber sehr feinen Shop Lovelyforlong habe.

little-talks-img_0358

Schnitt: Usedom von Farbenmix

Verlinkt bei RUMS

 

Eure Anni