Probenähen

Lillestoff: Monstera

(Beitrag enthält Werbung)

Schon als ich den Monstera von Lillestoff Stoff das erste mal gesehen habe, fand ich den so cool, deswegen muss ich den auch unbedingt kaufen. Ich wusste es sollte was leicht fallendes werden. Was was schwingt irgendwie. Und ich habe mich für Sylt von Pech&Schwefel entschieden.

Ein gute Idee wie ich finde.

Der Stoff und der Schnitt sind super luftig perfekt für heiße Sommertage. Und das tolle ist, dass es wirklich auch super fix und einfach zu nähen nicht. Das einzige was wirklich dauert, ist das Säumen. Aber dank meiner Coverlock ging auch das recht zügig.

Wisst ihr wo wir diese tollen Bilder gemacht haben? Ne Idee? Ich gebe euch mal ein Tip, relativ kleine Stadt in Italien. Ziel bei unsere Kreuzfahrt und dort gibt es ein einmaliges Wahrzeichen. Einen Turm, der …..

Ja klar ihr wisst schon oder?

Es ist Pisa. Gar nicht so leicht, dort jemanden oder etwas zu knipsen, ohne gleich noch zig andere Menschen vor der Linse zu haben.

Es ist wirklich voll dort. Der sehr gut besuchte Platz rund um den Turm ist wirklich nicht so groß und dort halten sich dann alle Touris auf. Ein Ausflug von kurzer Dauer, ist das wirklich ausreichend.

Eure Anni

Lillestoff: Lief Lemon

Werbung

Lief Lemon

Schon als ich den Stoff in der Vorschau gesehen habe, war ich gleich verliebt. Der Stoff ist so sommerlich, so frisch so zitronig, dass ich alles bis auf den letzten Zipfel vernäht habe.
Und das erste Mal, dass wir es alle drei vor die Kamera geschafft haben. Wir auch das letzte wird dieses Jahr besonders.

Besonders, weil hier nun 4 kleine Füsse durch den Garten laufen werden. Besonders- weil ich wieder anfange zu arbeiten und besonders, weil der Kleine in den Kindergarten gehen wird. Viele große Schritte in diesem Jahr, die alles nochmal durchwürfeln werden.

Ich freue mich so sehr auf den Sommer. Bisher legt ja schon der Frühling einen grandiosen Start hin. Es ist ja manchmal schon fast zu heiß.

Er wird der erste richtige Gartensommer dieses Jahr, denn erst in diesem Jahr haben wir einen Garten, den wir auch richtig nutzen können. Die Jahre davor war es doch mehr Baustelle wie Garten. Hier ist einfach so viel passiert, dass es für uns so viel schöner ist.

Ich freue natürlich besonders auf all die tollen Blumen, die hoffentlich bald blühen werden und alles noch ein bisschen bunter machen.

Bis dahin machen wir es einfach selber mit der Kleidung.

Und  jetzt kommt noch eine richtig gute Nachricht: Weil der Stoff Lief Lemon von Lillestoff so beliebt ist und noch mehr ihn gerne haben wollen, wird es davon eine weitere Auflage geben.

Ich hoffe euch gefällt mein dreier Outfit?

Schnitt Mama: Sylt von Pech&Schwefel

Hose Junge: Mathila Freebook

Kleid Mädchen: Schirt (Klimperklein) mit Volant und Flügelärmeln.

Eure Anni

Lillestoff: Sensea

Werbung

Lillestoff Sensea

Hey meine Lieben

Eine längere Pause liegt hinter mir und sie tat gut. Bloggen tut mal nicht eben so. Es ist viel Arbeit. Die Fotos, das Nähen, das Schreiben- nicht zu vergessen der administrative Teil hier im Internet. Und nun wird es noch besonders schwer, durch diese neue Datenschutzverordnung wird alles noch komplizierter irgendwie und keiner blickt so richtig durch habe ich den Eindruck.

Meine Kraft wird derzeit so aufgefressen und meinen Kleinen schlaflosen Monsterchen, dass meine Hobbies definitiv zu kurz kommen.

Dieses Kleid haben ich schon vor langer Zeit genäht und schaffe es erst jetzt es euch zu zeigen. Und das nur, weil die Oma beide Kinder entführt hat und ich mal kurz ein bisschen Ruhe habe.

Mit Sensea habe ich das erste Mal  Modal vernäht und ich bin einfach begeistert. Der Stoff fühlt sich so toll und dass er besonders empfindlich wäre und besonders schwer zu vernähen kann ich nicht bestätigen. Noch dazu mag ich Sensea natürlich total.

Auch die ersten Wäschen hat er anstandslos überstanden. Das Kleid ist ein Schnitt aus dem wundervollen ersten Lillemag. Es heißt Mekko.

Ich hoffe ich schaffe es euch wieder öfter was hier im Blog zu zeigen und freue mich immer sehr über Feedback auf allen Kanälen.

Ich muss nicht erwähnen, dass die Bilder wieder einen kleinen Streit mit meinem Mann nach sie zogen. Denn mir gefallen sie diesmal gar nicht… aber vielleicht ja euch doch.

verlinkt bei RUMS

Eure Anni

Tiergesichter und Transferpressen- Plotten mit der PROFIsqueezy

*Werbung*

Tansferpresse oder Bügelpresse…  Die PROFIsqueezy

Nach einem Wochenende im Krankenhaus mit dem Kleinen bin ich etwas spät dran. Aber endlich möchte ich euch doch mal meine Transferpresse vorstellen.

Denn ich muss zu meiner Schande gestehen, lange Zeit stand sie etwas stiefmütterlich rum. Ich fand einfach keine Muße mich damit auseinanderzusetzen. Dachte ich doch, es würde auf eine gewisse Art umständlich sein bzw Zeit erfordern. Aber das ist natürlich Quatsch, denn es ist eine echte Arbeitserleichterung. Vor allem ist es auch eine Zeitersparnis, die Qualität des Ergebnisses erheblich verbessert.

Aber dennoch erfordert vor allem die Vorarbeit etwas Zeit, musste ich ja die Motive auseinander dividieren.

Die PROFIsqueezy habe ich beim  Nähpark gekauft. Im Gegensatz zu ihrer kleineren Schwester ist ihr Platzbedarf im Nähzimmer allerdings nicht zu unterschätzen. Für einen Nähbereich im Wohnzimmer halte ich sie eher für ungeeignet. Mal eben im Schrank verschwinden kann dieses schwere Schätzchen nämlich nicht.

Dafür ist die Transferfläche mit seinen 38×38 cm wirklich sehr komfortabel und auch für große T-Shirts super geeignet.

Das Handling ist wirklich sagbar einfach: Einschalten, warten bis die Temperatur (in meinem Fall 175 Grad) erreicht ist, Nähstück vor dem Nähen darunter legen, zuklappen und warten bis der Timer (20 Sek) piept. Und schon ist es fertig. Bei mehrfarbigen oder mehschichtigen Plottmotiven wird der Schritt einfach wiederholt.

Nun ist das Motiv aber wirklich auch bombenfest und hält auch die Wäsche problemlos aus.

Mit dem Bügeleisen hatte ich vorher immer das Problem, dass sich nach der Wäsche etwas löste, weil ich den Druck einfach nicht so ausüben konnte.

Eins ist jedenfalls sicher, dieses coole Teilchen wird nun sehr viel öfter zum Einsatz kommen.

Die Motive die ich für diesen Test genutzt habe, stammen aus einer Zusammenarbeit von DinDin und FeeFee. Der Schnitt ist ein grosszügig geschnittener Pullunder, zudem es verschiedene Tiergesichter als Applikations- und/oder Plottervorlage gibt.

Bei uns wurde es eine wilde Katze und ein kleiner Schmusetiger.

Habt ihr noch Fragen? Dann immer her damit…

Eure Anni

Tutorial Fakeeingriff- eine coole Hose noch cooler machen

Werbung

Tutorial für einen Fakeingriff an einer Leggings

Heute geht es mal nicht um Kinder und wie ich die Dinge so handhabe und dennoch hoffe ich auf viele Leser(innen).

Denn:  Endlich Endlich Endlich habe ich es mal wieder geschafft ein Tutorial zu schreiben. Es ist nur ein kleines aber dafür Feines.

Ich habe euch ja schon eine tolle Biggi von FeeFee gezeigt. Die war ja eher schlicht gehalten. Aber es gibt eine einfache Möglichkeit eine Leggings aufzuwerten und eine Art Treggings draus zu machen.

Ihr näht euch einfach einen Fakeeingriff. Das ist wirklich einfach gemacht und sieht cool aus. Zusätzlich könnt ihr dann noch einen Hosenschlitz aufsteppen oder sogar Potaschen aufnähen.

Das Tutorial findet ihr unter dem Reiter Tutorials.

Leider habe ich einen etwas ungünstigen Stoff für die Fotos genommen. Eventuell tausche ich diese nochmal aus. Aber zeitlich ist das grad alles nicht so einfach *g* . Hätte die Nacht doch bloß mehr Stunden.

Wenn ihr einen Fakeingriff nach dieser Anleitung näht würde ich mich über eine Verlinkung freuen. Solltet ihr Fehler finden, die mir ja gerne mal passieren, dann schreibt mir einfach.

Stoff: Alles für SelbermacherEure Anni