• Werbung
  • Ponyliebe *

Kennt ihr das? Ihr habt eine Tochter zu Hause und ohne, dass ihr glaubt ihr würdet es deutlich fossieren, entwickeln sich bei ihr so richtig typisch Mädcheninteresse? Gibt es die überhaupt? Irgendwie ja schon, denn werde manche Hobbys und Interessen ja doch einem Geschlecht zugeordnet.

Bei uns ist das auf jeden Fall so 🙂 Hier gibt es eindeutig Präferenzen zu Puppen und Ponys. Sie liebt ihre Puppen, schon als sie noch nicht laufen konnte,hat sie sie umsorgt und gepflegt und erklärt ihnen die Welt und auch so manche Regel („Nicht mit den Fingern an die Scheibe, Mimi“).

Ich kann mir da so manches mal doch ein Schmunzeln nicht verkneifen und das ist auch gut so. Eine andere große Liebe sind Ponys und Pferde, ok ich gebe zu, als Mädchen bin ich auch immer geritten, hatte sogar mal ein eigenes Pony. So kommt es natürlich auch, dass wir den Kontakt zu Pferden nicht scheuen. Aber auch als Kuscheltier hat sie sich ein Pferd ausgesucht und gibt es irgendwo mal die Möglichkeit zu reiten (außer auf der Kirmes, da verbieten wir es) versuchen wir es ihr möglich zu machen. Dieses Strahlen in ihren Augen, wenn sie dann auf dem Pony sitzt und schön sich zur Bewegung des Pferdes mitgleitet, hach da schmelze ich als Mama doch dahin. Gestehen muss ich auch, sollte sie irgendwann sich wünschen, das Reiten zu lernen, das will versuchen ihr das zu ermöglichen.

Finde ich das jetzt schlimm? Ne eigntllich nicht und hätte ich einen Sohn, der die gleich Interessen hätte, fände ich es genau so ok. Aber warum ist es dann dennoch immer wieder so, dass man bestimmte Dinge immer wieder bei Mädchen und andere eben immer wieder bei Jungs beobachten kann?

hamburg-img_0122hamburg-img_0148hamburg-img_0118

Nunja, irgndwie ist es ja so, dass sie schon als Baby einfach unglaublich unterschiedlich sind. Von den Bedürfnissen, von den Wünschen von den Charakteren und in ihrem Temperament. Nicht, dass es nicht auch temperamentvollere Mädels gibt, aber ich glaube die Mamas unter euch können verstehen, was ich meine oder?

Ich habe es schon immer wieder in den Spielgruppe bebachtet. Naja und so entwickeln sich auch immer mehr die Rollenbilder. Auch was sie bei Mamas und Papas beobachten hat so viel Einfluss darauf. So liebt es Emma zum Beipsiel auch mit Papa in die Werkstatt zu gehen, dennoch muss ich sagen, mir kommt es doch eher entgegen, wenn sie mit mir mit einer Puppe spielen und nicht dei Reifen am Auto wechseln will. Also doch, ich fossiere unbewusst bestimmte Interessen. So ist es wohl mein beigeisterter Ton in meiner Stimme, wenn wir Pferde entdecken, den sie einfach wahrnimmt. Wir sind eben wer wir sind und bewusst oder auch unbewusst fließt es mit den Charakter, die Interessen oder Wünsche unserer Kinder ein.

Naja und so kommt es, dass sie nicht nur echte Ponys liebt, nein, sogar auf Stoff lösen sie wahre Begeisterungsstürme aus. So wie auf diesem wunderschönen Softshell, den ich mal wieder in meinem Lieblingsonlinelädchen Lovelyforlong gekauft habe. Ich konnte bei Farbe und Muster einfach nicht widerstehen.

hamburg-img_0153hamburg-img_0156hamburg-img_0154

Perfekt kam da das Probenähen zu dem Schnitt „Hamburg“ von Pech&Schwefel, denn ja davon gibt es nun auch eine Kinderversion (meine habe ich leider immer noch nicht fertig) Ich finde den Schnitt einfach super für Softshell und ich habe wieder mal ein paar Dinge gelernt, die ich vorher noch nicht gekonnt habe. Das finde ich ja immer wieder das wertvolle an Ebooks, immer wieder lernt man etwas Neues.

Meine Kleine war jedenfalls hoch begeistert, als ich ihr die Jacke zeigte und entdeckte natürlich gleich – wie kann es auch anders sein- die Ponys auf dem Stoff.

Schnitt: Hamburg für Kinder von Pech&Schwefel

Stoff: Lovelyforlong

Eure Anni

2 Comments on Ponyliebe

  1. Oh mein Gott, wie niiiiiiedlich! <3
    Sowohl Schnitt und vor allem der Stoff gefallen mir sehr gut. Ich steh selbst auch sehr auf mint im Moment. 🙂
    Und ich kann es so gut nachvollziehen mit dem "Pferdethema". Ich durfte nie reiten als Kind und freue mich nun um so mehr, wenn Paulina ab und an mal Pferdekontakt hat – so wird hier momentan täglich Pferd gespielt. Früher wollte ich das nie, vor allem als Feuerwehrfrau. :') Nun ja, Dinge ändern sich. 😀
    Eine Schwester für deine "Kleine" – wie schön!
    Liebste Grüße, Sina mit Piet 😉

    • Liebe Sina, wieder einmal freue ich mich sehr, dass du hier was schreibst. Schade, dass du selber als Mädchen das Reiten nicht lernen konntest. Aber ich muss sagen, als Mädchen damals war es das pure Glück für mich. Vielleicht hat deine Tochter auch mal Lust und entdeckt ihre Ponyliebe:) Und jaaaaa Mint/Türkis ist super <3
      Liebste Grüße Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.