DIY für unseren Vorgarten

Unser Vorgarten bekommt ein neues Design

Vorher sah unser Vorgarten mit unserem alten, moosigen Rasen und dem großen Loch durch unseren alten Teich und dem Gulli mittendrin nicht wirklich einladend aus.

Unser Hauseingang war völlig zugewachsen mit Efeu und zwischen den Stufen kam das Unkraut durch… Leider alles andere als schön!

Auch unsere Sitzecke seitlich vom Haus wirkte durch das vermooste Gras und die einfache Holzbank mit den völlig abgenutzten Tisch alles andere als einladend. Ich wollte es schöner und ansprechender haben.

Also ran an die Arbeit

Zuerst ging es an die Einfahrt. Die Steine dort lösten sich und ich wollte mehr Platz für parkende Autos schaffen. Mithilfe des Minibaggers wurde dann erst einmal das Pflaster aufgerissen und der Boden eben gemacht.

Dann wurden auch schon die neuen Pflastersteine geliefert und verlegt.

Wir hatten gleich viel mehr Platz

Anschließend bekamen unser Hauseingang einen neuen Look verpasst. Tschüss alte moosige Platten – Hallo neue, einladende Treppenstufen!

Wir haben uns hier für einen dunkelgrauen Stein entschieden. Der passt optisch einfach gut zu unseren grauen Fensterläden. Ich finde das sieht direkt viel ansprechender aus!

Um den Eingang noch schöner und einladender zu gestalten wollte ich meine Blumen symmetrisch anordnen und damit einen ordentlichen Effekt schaffen. Dafür habe ich mir Tipps und Ideen gesucht, die aber echt teuer waren.

Wir haben uns deshalb überlegt, wieder einen Haus- und Hofgärtner anzufragen, der unsere Ideen umsetzt. Dafür haben wir uns für gebrannte Tonsteine und Grauwacke als Trockenmauer entschieden.

Hauseingang

Die gemauerte Treppe und eine symmetrische Anlage der Beete fanden wir optisch sehr schön und passend zum Eingang! 

Für eine gemütliche, weihnachtliche Atmosphäre im Winter war es uns wichtig, dass wir Lichterketten anbringen können. Dafür haben wir direkt Strom integrieren lassen.

Unsere einst ungemütliche Sitzecke neben unserem Haus wurde auch ansprechender und freundlicher gestaltet.

Die morsche Holzbank und den morschen Tisch haben wir abgebaut, die Fläche mit neuen Kies versehen und sie etwas vergrößert.

Tadaaa, unser neuer Vorgarten!

Wir finden es viel schöner als zuvor – oder was meint ihr ?

Das Ergebnis

Für die äußere Gestaltung habe ich mich für die Baumsorte liquidamber Gumball entschieden, da dieser langsam wächst und die runde Form optisch sehr schön passt.

Außerdem finde ich, dass die Katzenminze und die Hortensien optisch toll aussehen und habe sie deshalb vor dem Hauseingang platziert.

Tadaaaa, unser Hauseingang!

Im seitlichen Beet habe ich mich für folgende Blumenzwiebeln entschieden: Annabelle Hortensien, Echinacea, Hortensie, Storchenschnabel, Allium und Katzenminze. Die blühen im Frühling besonders schön!

Vorgarten Makeover

Tada, fertig! Und – was sagt ihr? Wie findet ihr unser Vorgarten Makeover? 

Ich freue mich auf eure Kommentare! Ich finde den optischen Effekt echt toll und bin froh über unsere Entscheidung.

Eure Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.