Kissenschlacht……

So hätte man denken können, ginge es in meinem Nähzimmer zu die letzte Zeit. Doch eigentlich habe ich nur versucht mir neue Kissen zu nähen.

Ich muss gestehen, so oft habe ich noch nicht Kissen genäht. Aber ich habe mich einfach unsterblich in diese wunderschönen, graphischen, kontrastreichen Stoffe verliebt. Sind die nicht toll. So oft habe ich sie schon irgendwo gesehen, aber nie wo ich sie hätte kaufen können.

Kissen IMG_6941

Kissen IMG_6954

Kissen IMG_6985

Macht ja nix, mach ich sie halt selber. Und weil ich das so schön finde mit den tollen Kontrasten, habe ich gleich noch außen Paspel eingenäht. Sieht doch toll aus, oder? Mit dem runden Abschluss außen und dem versteckten Reißverschluss.

Ich muss sagen, ganz genau darf man, wie immer, nicht hinsehen. Aber das tut ja auch keiner außer mir…..

Ihr glaubt gar nicht wie oft ich die Kissen nun schon von rechts nach link geräumt habe, wirklich die reinste Kissenschlacht, weil ich sie einfach überall schön finde *g*. Obwohl ich ja auch rosa extrem toll finde. Mag ich doch auch die Farben Schwarz/Weiß sehr gerne.

 

Kissen IMG_6948

Kissen IMG_6968

Und was sagt ihr zur Kissenschlacht im Hause Emmama?

 

Seid ihr auch so verliebt wie ich?

 

 

Verlinkt bei RUMS
Stoffe: Da Wanda (Imagine Shop)

Eure Anni

6 Comments on Kissenschlacht – Paspel und Reißverschluss inklusive

  1. Ganz toll geworden.
    Hast du vielleicht eine Anleitung wie du die Paspel, trotz Reißverschluss, eingenäht hast?
    Ich suche mich nämlich dumm und dämlich nach solch einer Anleitung.
    Lg

  2. Wunderschön! Habe mir gerade zufällig den gleichen Stoff gekauft und bin dabei auf deine Bilder gestoßen! Könnte ich vielleicht auch die Anleitung für Reisverschluss und Paspel bekommen?
    Liebe Grüße

    • Hey liebe Karin:)

      Schön, dass du zu mir gefunden hast:) Ich habe das wirklich recht einfach gehalten, ob es jetzt fachmännisch so korrekt ist kann ich die nicht sagen. Versuche es mal kurz zu erklären. Ich habe die Paspel recht auf rechts rund herum aufgenäht (an den Ecken etwas eingeschnitten, damit es sich besser darum legt) und am Ende der Paspel, etwas aufgetrennt, ein Stück Kordel herausgeschnitten, dann das eine in das andere gelegt. Schließlich habe ich das Kissen zusammengenäht an drei Seiten an den Seitenlinien aber so ca. 5 cm offen gelassen. Dann den Reißverschluss eingenäht, die Seiten unten auch geschlossen.Dabei verriegelt man quasi den Endlosreißverschluss und fertig:) Kannst du es so einigermaßen nachvollziehen? Liebe Grüße Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.