Deko

Mädchenzimmer im neuen Look

Werbung/Kooperation

Mädchenzimmer im neuen Look

Endlich endlich zeige ich euch auch mal einen Rundumblick aus dem Mädchenzimmer- das gab es bisher ja noch gar nicht.

Seitdem wir hier wohnen, hat sich schon einige Male was verändert, das Babyzimmer wurde zum Mädchenzimmer und einige Male haben wir umgestellt. Vom Babybett, zum Kleinkinderbett- zum ganz großen Bett und wieder zurück zum kleinen Bett.

Immer haben wir versucht die Bedürfnisse und Wünsche meiner Tochter zu  beachten und zu gucken, was der Raum hergibt. Ja ok ich gebe zu- ich hatte da auch immer ein bisschen meine Finger im Spiel.

Durch die grosse Fensterfront, die zwar sehr viel Licht reinlässt, geht auch einiges an Wandfläche verloren. So müssen wir immer schauen, wie wir was am besten stellen und in der Mitte soll genügend Platz sein für die Schaukel oder die Ringe.

Das Bett stand vorher in der Ecke, in der der Baldachin von der Decke hängt, aber immer wieder legte sich meine Tochter mit der Matratze auf dem Boden, sie wollte die Sterne sehen. Also haben mein Mann und ich kuzerhand das Bett einfach umgestellt und siehe da, sie schläft wieder sehr gerne in ihrem Bett. Jetzt ist zwar die Türe zugestellt. Aber das finde ich nicht schlimm, denn rausgehen soll sie ja da doch nicht.

Mit der wunderschönen Bettwäsche vom Goldigkeit sieht es richtig gemütlich aus. Ich könnte mich glatt selber reinkuscheln.

Seit drei Jahren wohnen wir nun schon hier und die Farbe an ihrer Wand zuvor hat mein Mann einfach aus dem Baumarkt mitgebracht. Er hat halt einfach irgendeinen Rosaton mitgebracht. Und weil es damals alles schnell gehen musste, haben wir sie dann gestrichen.

Es war irgendwie immer ein Kompromiss und so war ich froh, dass ihn nun in Zusammenarbeit mit Hellweg Baumarkt die Wand verändern konnte.

Wichtig war mir, dass es heller wird und ich nur einmal streichen muss. Es also eine gut deckende Farbe ist. Beides hat geklappt. Den Farbton haben wir und auf Grundlage der Edlen Farben anmischen lassen. Da diese die meisten Pigmente hat. Sie war wirklich leicht zu verarbeiten und ich bin wirklich zufrieden. Wie findet ihr die Farbe?

Naja und dann ist auch noch dieser wunderschöne alte Schrank eingezogen. Darin haben wir all die Bücher und Spiele verstaut.

Zusammen macht es den Look perfekt, ein verspieltes und schönes Mädchenzimmer, was dennoch Ruhe ausstrahlt.

Es muss  nicht bunt sein, damit Kinder sich wohlfühlen. Es muss nur so sein, dass sie gerne in ihrem Zimmer sind, dass sich ihre Fantasie entfalten kann und sich Anregung zum Spiel ausgerichtet an ihren Bedürfnissen finden.

Die Farbe haben wir übrigens zusammen ausgesucht.

Und was sagt ihr zu dem Mädchenzimmer?

*Die Farbe und Streichmaterial wurde mir in Zusammenarbeit mit Hellweg Baumarkt kostenlos zur Verfügung gestellt.

*Die Bettwäsche wurde mir in Zusammenarbeit mit Goldikeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich freue mich über eure Kommentare.

Eure Anni

Letzte Sommertage im Garten

Dieser Beitrag enthält Werbung

Die letzen Sommertage ziehen ein. Und ich gebe zu ich mag es total. Das Licht wird sanfter, die Tage kühler, die Blätter bunter. Immer wieder können wir nun die Eichhörnchen in unserem Garten dabei beobachten, wie sie die Nüsse einsammeln. Im nächsten Frühjahr finde ich dann wieder an diversen Orten neue Walnusspflänzchen.

Einige Projekte sind nun in dem vergangenen Jahr fertig geworden und einige stehen uns noch bevor. Aber diese Arbeit macht Spass, sie ist produktiv und kreativ.
Ich kann kaum aufzählen, was wir an handwerklichen Fähigkeiten hinzu gelernt haben, seit wir dieses Haus besitzen.

Diese langweilige weisse Garagenwand war mir noch wirklich ein Dorn im Auge. Das schwierige ist hier, dass nicht an allen Punkten was befestigt werden kann.

Aber in dem Shop handgefertigtes.de bin ich wieder mal fündig geworden. Die schönen Regalhalter passen dort perfekt hin, wie ich finde. Dazu haben wir einfach auch ein Bauholzbrett daran geschraubt. Mit der kleinen Häuschenkulisse auf der Bank sieht es doch recht harmonisch aus, oder?

Ein bisschen Schnick und ein bisschen Snack noch drauf stellen und schon sieht die Wand nicht mehr kahl aus.

Jetzt steht uns noch das letzte größere Projekt bevor, den Weg fertig zu stellen. Darauf freue ich mich aber auch und dann geht es einfach im Haus weiter.

 

Und wie findet ihr das neue Regal ?

Die Regalhalter wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt von handgefertigtes.de

Eure Anni

Makeover Badezimmer in grau und weiß

Werbung

Viele von euch fragen immer wieder und endlich hab ich es geschafft euch den Beitrag über unser Badezimmer fertig zu machen.

Was war uns wichtig?

Verschiedene Aspekte waren uns wichtig bei unserem Badezimmer und wir haben versucht alle davon umzusetzen.

  • genügend Stauraum
  • Modern und dennoch recht zeitlos
  • ein Doppelwaschtisch und begehbare Dusche

Wir habe versucht all diese Dinge in unserem Badezimmer umzusetzen. Dazu haben wir den Raum, der vorher noch schmaler war, durch zwei Einschnitte in den Nebenraum (Kinderzimmer), wovon wir dann etwas abgetrennt haben (gemauert), etwas vergrößert. In diese Nischen sind dann die Dusche und die Toilette eingezogen.

Badezimmer in grau und weiß

 

 

Dieser Teil wurde später Dusche und Toilette.

Viel Stauraum ohne wuchtig zu wirken. Rosa bringt Farbe ins Spiel.

Da wir zwei Kinder haben, war uns die Badewanne sehr wichtig, ich glaube ansonsten hätte ich darauf auch verzichten könne. Ich war hier bisher einmal baden, als mir mal richtig richtig kalt war.

Ich finde es bei grau und weiß super gut, dass man schnell durch andere Farben in der Deko die Optik leicht zu verändern.

Heute bin ich glücklich mit der Entscheidung

Wir haben uns damals für Fliesen in Betonoptik in 60×60 für den Boden entschieden und so eine Art Metrofliesen für die Wand. Die Flächen hinter dem Waschbecken haben wir bewusst ausgelassen und es trotz kleiner Kinder nicht bereut. Ich war zunächst nicht so begeistert von den grauen Fugen. hätte ich doch lieber weisse gehabt. Aber davon hat uns der Fliesenleger entschieden abgeraten. Er meinte, das könnte schnell stockflecken bekommen, vor allem in der Dusche und darüber würde ich mich sicher sehr ärgern. Auf diesen Rat hab ich vertraut und mich gegen weiße Fugen entschieden.

Übrigens haben wir auch die Fussbodenheizung auf Rat in der Dusche ausgespart, denn sonst trocknet das Wasser zu schnell und damit fleckig weg. Auch das haben wir nicht bereut.

Ich war damals wirklich einfach mehr als überfordert von dem Angebot der Fliesenfachgeschäfte. Gerne hätte ich es auch etwas mehr in Beige oder mit Natursteinen gehabt. Aber unsere Zeit war auch begrenzt, so dass ich nicht ewig Zeit hatte. Das ganze Haus haben wir in 16 Wochen kernsaniert. Nur der Putz und der Boden im Erdgeschoss sind so geblieben.

 

Heute bin ich aber sehr glücklich mit der Entscheidung so.

Na dann kam die Frage nach einem Waschtisch, wie viele von euch auch, finde die von Santitärfirmen abgebotenen Badschränke unverschämt teuer und meist nicht so passend. Zudem hatten wir bereits einen Unterschrank in 60er Breite aus dem alten Haus. So entschied ich kurzentschlossen noch einmal den gleich dazu zukaufen und zwei Spiegelschränke aus Holz ebenfalls in 60 breit.

Holzdetails bringen Gemütlichkeit

Die Waschetische sollten eine Aufliegeoptik auf einer Holzplatte haben, aber hier war das Budget auch wieder ein kleines Hinderniss. So entschieden wir und einfach für eine Küchenarbeitsplatte in Holzoptik, die den Vorteil hat auch wasseranweisend zu sein. Wir haben sie von einem Schreiner einpassen lassen, der auch für entsprechende Umleimer gesorgt hat. Für unter die Waschtische hat mein Mann extra Platzsparsiffons benutzt, damit sie ohne Probleme dadrunter passen.

In der Dusche habe wir eine Regendusche mit Handteil und Thermostat. In der Badewanne haben wir uns für eine andere Garnitur entschieden. An den Waschtischen war uns wichtig, dass wir den Kopf zum Haare waschen drunter bekommen.

Ich muss sagen, zwei Waschbecken zu haben finde ich schon enorm praktisch. Auch die Sorge, dass wir ohne Glastüre beim Duschen alles vollspritzen hat sich nicht bestätigt. Zum Duschen legen wie eine Badematte davor und fertig.

Die Toilette ist schön versteckt in der anderen Nische. So ist es auch nicht gleich peinlich, wenn jemand mal ins Bad platzt. Soll ja vorkommen sowas.

Ich mag es total gerne das Badezimmer zu dekorieren und schön herzurichten. Leider hält das hier nur so lange, bis die Horde das Bad betritt. Aber für einen kurzen Moment ist es eine Wellnessoase.

Die kuscheligen Handtücher von Ferm Living habe ich über Flinders bestellt. Ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Sie sind super weich und haben eine tolle Größe noch dazu mag ich diesen Waffelpiquestoff optisch total gerne.

Und was sagt ihr zu unserem Badezimmer.

Eure Anni

*Die Handtücher wurden mir in Zusammenarbeit mit Flinders kostenlos zur Verfügung erstellt.