Unser Esstisch, ja der hat schon so manche Frage aufgeworfen.

Wo der wohl her ist. Ob er teuer war und noch vieles mehr. Jetzt will ich euch hoffentlich all diese Fragen beantworten! Zum Nachlesen quasi.

Also der Tisch ist bestimmt schon ca. 10 Jahre alt. Geboren ist er einem Möbelhaus namens Ikea. Dort wurde er auf den Namen “ Markör“ getauft. Seine frühe Kindheit verbrachte er dann bei einer Familie, die ihn nicht in ihr Herz schließen konnte.

Wir waren grad auf der Suche nach diesem neuen Mitglied in unserer Möbelfamilie und so bekamen wir ihn für läppische 50 Euro.

Wir liebten ihn- groß, kräftig und er passte perfekt zu uns.

Also nahmen wir ihn auf. Er fand seinen Platz vor 8 Jahren in unserer ersten gemeinsamen Wohnung-im Zentrum unser Eigenständigkeit.

Damals war er noch jung, kräftig und gut in Form. Außerdem erstrahlte sein Kleid in einem satten dunkelbraun.

Nur 1 Jahr später, er hatte bereits die ersten Fältchen und Grübchen, zogen wir aus. Unser neues Heim, war ein kleines Häuschen. Auch hier sollte er seinen Platz finden. Inmitten unseres Hauses. Er nahm an vielen gemeinsamen Abenden mit unseren Freunden Teil und hielt stets stand. Im Jahre 2015 war es aber dringend Zeit für eine Veränderung. Sein Kleid war doch etwas in die Jahre gekommen und wir wollten es etwas aufpolieren. So schliffen wir die Farbe von seinem massiven Körper und zum Vorschein kam wunderbares Holz. Die einzigartige Maserung seiner Oberfläche ließ ihn im neuen Glanz erstrahlen.

Seine Beine bekamen ein tolles mattes Weiß von Histor in RAL 9010 und fertig war das Umstyling.

Nun zog er ein weiteres Mal mit uns um und fand erneut seinen Platz in unserer Mitte. Sein neues Gewand harmonierte perfekt mit seinem neuen zu Hause.

Dort sollte er bereits wieder einiges erleben. Viele klebrige Kinderhände, Bestandteil jedes Festes in diesem Haus sein und jedes Kinderlied, bei dem Klatschen und Patschen vorkommt, unterstützen.

Viele Hundezungenschlecker und Dekorationsartikel machen ihn nun zudem was er heute ist. Er ist nun schon etwas in die Jahre gekommen und hat einige Fältchen dazu bekommen, aber gerade das macht ihn aus. Er zeigt das hier gelebt wird und das ganz viel gemeinsam mit ihm.

Ich hoffe ihr mögt seine Geschichte:)

Facts: Esstisch aus Massivfichte Markör von Ikea, ehemals dunkelbraun ( nicht mehr im Sortiment) gestrichen mit Histor matt Acryllack in RAL 9010, Tischplatte abgeschliffen und versiegelt mit ultramattem Lack .

Eure Anni

6 comments on “All about: Der Esstisch”

  1. Hallo , ich hätte da eine Frage.
    Wir haben den selben Tisch. Wir lieben ihn doch leider merkt man ihm seine Jahre an. Wir würden ihn gerne abschleifen und ihn versiegeln . Wir möchten ihn in seinem Naturton lassen. Ich habe gelesen, das du ein Ultramatten Lack genommen hast. Könntest du mir vielleicht sagen welchen du verwendest hast und wie oft du es gestrichen hast?

    LG Karo

  2. Liebe Anni!
    Ich versuche mich gerad daran diesen tollen tisch nachzumachen
    wie hast du es hinbekommen dass die platte doch wieder so dunkel geworden ist. Liegt es nur ultramatten lack? ich hab ihn heut lackiert und er ist mir viel zu hell
    Lg Melly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.