Dieser Post entsteht in Zusammenarbeit mit Posterlounge

Hey ihr Lieben

Ihr wisst  es ja oder? Ich verändere gerne Dinge. Besonders die, die man sehr leicht ändern kann. Dazu gehört auf jeden Fall die Deko, Wandfarbe oder auch Bilder.

Alles ist recht leicht und kostengünstig zu bewerkstelligen und bietet meinem meinem Veränderungsbedürfnis genügend Spielraum.

Vor kurzem sind hier einige neue Wandbilder von Posterlounge eingezogen. In Zusammenarbeit mit Posterlounge durfte ich mir einige aussuchen.Ich habe mich dabei für verschiedene Materialien entschieden. Einige sind ganz normale Poster, die ich einfach eingerahmt habe. Andere sind direkt auf Holz gedruckt worden.

Das gibt den Bildern einen ganz eigenen Charakter und Aussehen. So ein bisschen unperfekt und rustikal. Das mag ich wirklich total. Bei Motiven ,die viel Weiß enthalten hat es zudem den Vorteil, dass das Holz besonders gut zur Geltung kommt, weil die Maserung sichtbar ist.

Praktisch ist zudem, dass ihr auf Rückseite der Holzbilder Aussparungen für eure Aufhängung habt. Im Fall des Bildes von dem Hochlandrind unter dem Regal, habe ich allerdings Haken befestigt im Bild, um es darunter aufhängen zu können.

Übrigens könnt ihr jedes Bild in unterschiedlichen Größen und mit Rahmen oder ohne Rahmen und auf verschiedenen Materialien bestellen. Nicht nur Holz und Papier werden angeboten, sondern auch Acryl, Alu, Leinwand oder Hartschaum. Ich sag euch, dass macht die Auswahl wirklich schwierig. Es bietet euch aber auch die Möglichkeit, das zu finden, was am Besten zu euch passt.

Ich habe mich noch für einige Prints entschieden, die besonders zur gemütlichen Weihnachtszeit passen. Zudem für fas neutrale „&“ Zeichen. Die Prints kommen auf sehr stabilem und hochwertigem Papier und können dann in der nächsten Jahreszeit einfach ausgetauscht werden.

Die Winteregeln fand ich auch total schön, ich bin ja ein Fan von Lettering.

Aber Anni wäre ja nicht Anni, wenn ich nicht noch eine Sache selber gemacht hätte. Denn wie ich mir die Bilder eigentlich vorgestellt habe, wollte es einfach nicht so recht aussehen. Deswegen habe ich  mich kurzerhand entschlossen noch eine schwebendes DIY Regal ( Mein Mann würde sagen: Dekorationsfläche) für meinen neuen Holzbilder zu bauen. Diese nackte Wand, war mir so wie so noch ein Dorn im Auge.

Dazu habe ich einfach eine Kieferndiele (Bauholz) unbehandelt aus dem Baumarkt geholt. Anschließend habe ich sie auf die passende Länge gesägt.

Danach hab ich sie mit der Flex und einer Drahtbürste ordentlich bearbeitet. So kommt die Holzstruktur besser hervor. Mit dem Hammer habe ich dann einige Löcher und Macken eingearbeitet, denn altes Holz sieht einfach nicht so gerade aus.

Anschließend habe ich noch mal die Kanten etwas ungleichmäßig mit der Bürste an der Flex bearbeitet. Achtung hier splittert das Holz oft ein wenig. Ihr könnt hier auch gut einem Hobel arbeiten.

Damit das Brett  danach auch die richtige Farbe bekommt, habe ich es anschließend mit Kaffee gebeizt (inklusive Kaffeesatz).

Das hat wirklich super funktioniert. Dazu habe ich einfach den Kaffee mit samt Kaffeesatz gleichmäßig auf dem Brett verteilt und gut trocknen lassen. Dann den Kaffeesatz einfach mit einer Bürste abreiben. Diesen Vorgang habe ich dann noch einmal wiederholt. Was sagt ihr?

Damit keine Befestigung zu sehen ist, wurde das Regal schwebend angebracht. Dazu haben wir besondere Gewindestangen samt Dübel im Baumarkt gekauft ( gibt es als Set, eine Seite Grob- eine Seite Feingewinde).

In das Holz habe ich von unten einige Haken geschraubt,  damit ich noch das tolle Bild von dem irischen Hochlandrind dazu hängen kann.

Wie findet ihr die neue Ecke? ich finde es so richtig gemütlich und mag es total gerne.

Vielleicht macht ihr das Regal ja sogar nach?

Eure Anni

6 Comments on DIY: Schwebendes DIY Regal aus Bohlen und Bilder, die das zu Hause gemütlich machen

  1. Hallo Anni, wow, total schön, bin eben auf deine Seite gestoßen, da ich ein Pupprnhaus füt meinr Kleine bauen will. Schreib dir dazu auch gleich nochmal. Deine Deko ist suoer, aber sag mal, was ganz anderes, der Kaminofen in der Ecke ist soooo toll, so einen suche ich grade, wo ist er her? Sooo gemütlich 🙂 Viele Grüße, Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.