DIY

DIY- leuchtende Weihnachtsdeko aus Holz

Hey ihr Lieben

und schon geht es weiter mit dem nächsten DIY- diesmal hab ich was überlegt, was ihr auch super verschenken könnte. Dabei können sogar die Kinder schon mithelfen, aufmalen, Löcher bohren und abschleifen.

Eurer Fantasie sind bei dieser leuchtenden Weihnachtsdeko aus Holz keine Grenzen gesetzt. Ich habe angefangen mit einem Tannebaum, weiter ging es mit einem Stern und dann einen Lebkuchenmann. Ach ja und ein paar Häuschen gab es auch noch.

Ihr kauft euch einfach eine Diele (Bauholz) im Baumarkt. Darauf zeichnet ihr euer Wunschmotiv und sägt es mit der Stichsäge aus.

Ich habe dann mein Teilchen im Schraubstock eingespannt und 20 Löcher gebohrt (Die meisten Lichterketten haben so viele Birnen).

Schleift euer Teilchen grob ab. Geht auch wunderbar von Hand und dabei sind eure Kinder auch wieder wunderbare Helfer.

Danach steckt ihr die Birnen einfach durch die Löcher. Fertig ist eure leuchtende Weihnachtsdeko.

Und wenn ihr dann noch immer nicht genug habt, dann könnt ihr, wie ich noch weiter kreativ werden. Das Kissen mit den Tannenbäumen und die kleinen Tannenbäume aus Waffelpique hab ich auch gemacht.

Für das Kissen hab ich Stoff in entsprechender Größe zugeschnitten und mit Hilfe eines handmade Stempels mit Textilfarbe auf den Stoff. Zum fixieren der Farbe kräftig bügeln. Dann näht einen Bezug daraus und fertig. Für die kleinen Tannenbäume habe ich sie einfach auf Stoff gemalt, in doppelter Stofflage, dann habe sie sie links auf links zusammengenäht. Eine kleine Öffnung zum befüllen habe ich noch gelassen und etwas weiter hinein gegeben. Dann schliessen und fertig ist auch dieser Tannenbaum. Man könnte meinen, ich mag Tannebäume oder 🙂

 

Na, wie findet ihr es? Werdet ihr das vielleicht sogar was davon nachmachen?

Es freut mich, wenn ihr mich dann dazu verlinkt.

Eure Anni

 

DIY Weihnachtsgartendeko aus Bauholz

Hey ihr Lieben

Gerade habe ich einen echten Run. Jeden Tag könnte ich was neues bauen, basteln, gestalten. Und ganz neu hab ich für mich die Männerwekzeuge meines Mannes entdeckt. Und so entstand in den letzen Tage die DIY Weihnachtsgartendeko.

Stichsäge, Hobel, Flex. Pah- damit kenn ich mich jetzt aus. Ich brauch nun nicht immer Hilfe dabei. Nur das mit dem aufräumen danach das müsse ich aber noch üben meint er.
Naja ich freu mich erstmal total auf die ganzen Dinge, die jetzt so fertig werden. Die meisten Werkzeuge hatte ich dieses Jahr wirklich zum ersten mal in der Hand und hab sie benutzt- nicht nur als Handlanger von A nach B getragen.

Und soll ich euch was sagen? Das macht richtig Spaß so produktiv zu sein.

Für den Garten habe ich mich mal, an ein paar Sägearbeiten gewagt. Aus Balken, haben ich Häuser in unterschiedlichen Größen gemacht.

 

Aus einem Dielenbrett habe ich dann noch einen Stern gesägt. Dann habe ich mir drei unterschiedliche hohe Baumstümpfe gesucht um die zusammen mit den DIY Bäumen zu arrangieren.

Für die Bäume hab ich etwas Steckschaum in einen Blumentopf gesteckt und ihn mit Steinen aufgefüllt. In den Schaum hab ich einen geraden Stock gesteckt und dann etwas von unserer Thuja Hecke abgeschnitten und mit einem Draht herum gebunden. Noch ein bisschen Schmuck dran hängen und fertig ist das Minibäumchen.

Das Holzbäumchen ist einfach aus zwei Latten gemacht. dazu immer kürzere Latten auf eine Lange nageln. Unten ein Kreuz ausklinken und ranschrauben und fertig ist der BAum

Noch ein bisschen Moos und Tannengrün dazu, Kerzen anzünden und eine Lichterkette und fertig ist die DIY Weinahchtsgartendeko.

Und wie findet ihr es?

Vielleicht macht ihr das eine oder andere ja nach?

Eure Anni

Mädchenzimmer im neuen Look

Werbung/Kooperation

Mädchenzimmer im neuen Look

Endlich endlich zeige ich euch auch mal einen Rundumblick aus dem Mädchenzimmer- das gab es bisher ja noch gar nicht.

Seitdem wir hier wohnen, hat sich schon einige Male was verändert, das Babyzimmer wurde zum Mädchenzimmer und einige Male haben wir umgestellt. Vom Babybett, zum Kleinkinderbett- zum ganz großen Bett und wieder zurück zum kleinen Bett.

Immer haben wir versucht die Bedürfnisse und Wünsche meiner Tochter zu  beachten und zu gucken, was der Raum hergibt. Ja ok ich gebe zu- ich hatte da auch immer ein bisschen meine Finger im Spiel.

Durch die grosse Fensterfront, die zwar sehr viel Licht reinlässt, geht auch einiges an Wandfläche verloren. So müssen wir immer schauen, wie wir was am besten stellen und in der Mitte soll genügend Platz sein für die Schaukel oder die Ringe.

Das Bett stand vorher in der Ecke, in der der Baldachin von der Decke hängt, aber immer wieder legte sich meine Tochter mit der Matratze auf dem Boden, sie wollte die Sterne sehen. Also haben mein Mann und ich kuzerhand das Bett einfach umgestellt und siehe da, sie schläft wieder sehr gerne in ihrem Bett. Jetzt ist zwar die Türe zugestellt. Aber das finde ich nicht schlimm, denn rausgehen soll sie ja da doch nicht.

Mit der wunderschönen Bettwäsche vom Goldigkeit sieht es richtig gemütlich aus. Ich könnte mich glatt selber reinkuscheln.

Seit drei Jahren wohnen wir nun schon hier und die Farbe an ihrer Wand zuvor hat mein Mann einfach aus dem Baumarkt mitgebracht. Er hat halt einfach irgendeinen Rosaton mitgebracht. Und weil es damals alles schnell gehen musste, haben wir sie dann gestrichen.

Es war irgendwie immer ein Kompromiss und so war ich froh, dass ihn nun in Zusammenarbeit mit Hellweg Baumarkt die Wand verändern konnte.

Wichtig war mir, dass es heller wird und ich nur einmal streichen muss. Es also eine gut deckende Farbe ist. Beides hat geklappt. Den Farbton haben wir und auf Grundlage der Edlen Farben anmischen lassen. Da diese die meisten Pigmente hat. Sie war wirklich leicht zu verarbeiten und ich bin wirklich zufrieden. Wie findet ihr die Farbe?

Naja und dann ist auch noch dieser wunderschöne alte Schrank eingezogen. Darin haben wir all die Bücher und Spiele verstaut.

Zusammen macht es den Look perfekt, ein verspieltes und schönes Mädchenzimmer, was dennoch Ruhe ausstrahlt.

Es muss  nicht bunt sein, damit Kinder sich wohlfühlen. Es muss nur so sein, dass sie gerne in ihrem Zimmer sind, dass sich ihre Fantasie entfalten kann und sich Anregung zum Spiel ausgerichtet an ihren Bedürfnissen finden.

Die Farbe haben wir übrigens zusammen ausgesucht.

Und was sagt ihr zu dem Mädchenzimmer?

*Die Farbe und Streichmaterial wurde mir in Zusammenarbeit mit Hellweg Baumarkt kostenlos zur Verfügung gestellt.

*Die Bettwäsche wurde mir in Zusammenarbeit mit Goldikeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich freue mich über eure Kommentare.

Eure Anni