DIY

DIY Esszimmerlampe im Scandi Stil

DIY Esszimmerlampe im angesagten skandinavischen Stil mit ganz einfach Mitteln, wenig Geld und etwas Geschick selber gemacht.

TooltipText

Hallo ihr Lieben, da bin ich endlich mal wieder.

So viele Menschen haben mich schon gefragt und ich hab es meinem Mann schon bei der Entstehung gesagt- aber wer glaubt der Frau schon *g*: „Wie wird bloß diese Lampe gemacht?“

DIY Esszimmerlampe im Scandi Stil

Eigentlich so simpel, erscheint es manchmal doch so schwer.

Aber mal von Anfang. Vor langer Zeit schon habe ich zwei günstige und schlichte Lampenschirme aus Metall bei Action gekauft und ich wusste da schon, begleitet von lautem Seufzern meines Mannes, dass sie eine Lampe werden sollen. Denn ohne ihn hätte ich alle diese Sachen gar nicht. Die Ideen habe zwar ich, aber die Umsetzung übernimmt eigentlich immer er.

Weiter ging der Plan- im Wald einen schönen, dicken und relativ graden Stock gesucht und die Rinde abgeschält. Wir haben nur einen Stromanschluss an der Decke, aus diesem Grund mussten wir ein bisschen tricksen.

Ein dickes Tau, Kabelbinder und weisses Textilkabel hatten wir noch da. Zusätzlich eine Dose für die Verkabelung und zwei Deckenhaken.

Wir haben dann geschaut, wie es gut vom Abstand passt und zwei Löcher in den Stamm gebohrt (Dicke des Kabels), zudem die zwei Deckenhaken angebracht- der Abstand dazwischen ist die Länge des Stammes- ca. 10 cm links und rechts.

Dann die Kabel durch die Löcher vom Stamm ziehen- zwischen den zwei Schirmen ein Dose auf dem Stamm anbringen, damit die zwei Kabel zu einem werden können.

Tau, rechts und links um den Ast wickeln und durch die Deckenhaken und festknoten. Dann noch das Textilkabel von der Dose an einem der Taue nach oben führen und an der Deckenstelle anschließen.

Wir haben dann die Kabel noch mit Kabelbindern fixiert. Das schöne ist, die Höhe ist sogar flexibel, einfach das Tau weiter drum wickeln und schon ist Lampe in der Höhe verstellt. Sehr praktisch zum Beispiel bei Familienfeiern, bei denen der Tisch etwas verstellt werden muss .

Fertig ist eure DIY Esszimmerlampe im angesagten skandinavischen Stil.

Sicher ist nicht perfekt und man hätte vielleicht noch etwas anders oder besser machen können. Aber ich finde sie toll, weil WIR sie gemacht haben.

Sollten ihr noch Fragen, dann immer her damit. Mit Hilfe meines tollen Mannes, werde ich versuchen sie so gut es geht zu beantworten.

Freue mich sehr auf euer Feedback.

Macht ihr eine Lampe nach dieser Anleitung – dann verlinkt meinen Blog bitte!

Eure Anni

Die Taufe- Familienfest in Blau

Unsere Taufe

Hey ihr Lieben

VOR-Letztes Wochenende habe wir die Taufe vom Kleinen gefeiert und es war ein wirklich schönes Fest. Mutti konnte natürlich anders als wieder ein bisschen zu dekorieren. Für gewisse Etwas habe ich mir diesmal Unterstützung gesucht und bin hier ganz in der Nähe fündig geworden.

Aber mal vom Anfang: Die Taufe sollte mit zwei weiteren Kindern stattfinden und noch in der Woche vor der Feier, habe ich mich schnell mit den beiden anderen Müttern abgestimmt und habe noch fix einen Liederzettel erstellt und mich um den Organisten gekümmert. So ganz passiv wollte ich dann noch nicht sein. Eine Woche zuvor hatte ich schon gemeinsam mit einer lieben Freundin meiner Mutter die Taufkerze gestaltet- inzwischen schon die 5. Taufkerze die wir gemeinsam gemacht haben .

Da es ja nicht als zu feminin zugehen sollte, aber ich dennoch ein paar Blumen haben wollte, habe ich mich auf die Suche gemacht. Hotensien boten sich da zu dieser Jahreszeit sehr an. Ein paar davon habe ich von meiner Lieben Nachbarin bekommen. Die kleineren hellblauen habe ich gekauft und ich sage euch es war gar nicht so leicht welche zu finden. Für 5-7 Euro bestellen wollte ich dann doch keine. Kostenpunkt nun für die Blumendeko ca. 12 Euro. Übrigens auch meine ersten gebundenen Sträuße. Dazu habe ich ein paar Zierkürbisse in verschiedenen Farben gekaut und die einfach angesprüht. Gemeinsam mit Kerzen und einem blauen Spitzenband legte ich sie auf ein Holzbrett.

Die Wabenbälle und Fächer habe ich, ebenso wie die Bretter und die Sprühfarbe, von Action.

 

Die blauen Servietten musste ich mir am Sonntag noch schnell von meiner Nachbarin leihen, denn sie da habe ich natürlich vergessen.

Und die Ballons stammen von Sir Henry’s und haben es für mich perfekt gemacht.

 

Einige Familienmitglieder hatten einen Salat gemacht, so dass wir ein üppiges Grillbuffet hatten, was alle sehr lecker fanden.

Bei den Geschenken haben sich auch alle wieder tolle Gedanken gemacht. Besonders toll und passend zu Taufe fand die „Meine große bunte Kinderbibel“ und das Buch: „Du bist ein Geschenk des Himmels“ 

Das Bällebad von den Großeltern wurde gewünscht und erfreut sich sehr großer Beliebtheit bei Groß und Klein. Einen Bagger zum Draufsetzen gab es noch *KLICK*, sowie einige Schleichtiere.

Das Taufkleid hat meine verstorbene Oma für mich als Baby gestrickt